Auto-Kennzeichen fotografiert

Selbst ist der Mann: Ein 56-Jähriger „blitzt" an roter Ampel Golf- und BMW-Fahrer wegen Nötigung

image_pdfimage_print

Am gestrigen Sonntagmittag hat ein 56-Jähriger einen Golf- und einen BMW-Fahrer zur Anzeige gebracht, weil sie ihn nahe Vogtareuth mit ihren Autos genötigt hatten. An einer roten Ampel fotografierte er kurzerhand die Kennzeichen der Beiden nun vor ihm Wartenden. Der 56-Jährige war mit seinem Wagen gerade auf Höhe Tödtenberg nahe Vogtareuth unterwegs gewesen, als er im Rückspiegel bemerkt hatte, dass zwei hinter ihm fahrende Pkw zum Überholen ausscherten – obwohl gerade ein Pkw entgegenkam. Ein schwarzer VW Golf sowie ein schwarzer 1er BMW konnten nur knapp vor ihm einscheren, weil der 56-Jährige eine Vollbremsung mit seinem Pkw hinlegen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr gegen die Fahrzeuglenker eingeleitet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Nummer 08031/200-2200 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

12 Kommentare zu “Auto-Kennzeichen fotografiert

  1. Langfristig wird es auf Zwangs-Videoaufzeichnungen jedes Fahrzeugs hinauslaufen, weil auch diese Fälle von Rücksichtslosigkeit im Straßenverkehr immer mehr zunehmen – dann sind auch keine Ausreden mehr möglich und der Betroffene muss nicht erst mühsam Zeugen etc. suchen!

    Antworten
    1. ,, ist (denke ich) so ein Problem mit dem Datenschutz..

      Antworten
  2. Bringt das überhaupt was? Ich meine da steht Aussage gegen Aussage.

    Antworten
  3. Eine Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr, ist sogar ohne Zeugen und Beweise möglich. Wenn der Beschuldigte kein 100%iges Alibi hat, hat er schlechte Karten.

    Antworten
    1. Echt jetzt?
      Das wäre ja krass, dann könnte ich jeden der vor mir oder hinter mir fährt und mir nicht passt anzeigen. Weil er z.b. “Dicht aufgefahren ist, Lichthupe und Hupe betätigt hat”. Wie soll derjenige das nachweisen das er das nicht gemacht hat?

      Antworten
  4. Auch langsame Verkehrsteilnehmer sind ein Risiko auf den Straßen👍😀

    Antworten
    1. Unfallfrei 50

      Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind die Dummbatzen, die meinen alles im Griff zu haben und nicht Langsam und Umsichtig fahrende Verkehrsteilnehmer, die immer mit „ Dummbatzen rechnen.

      Antworten
  5. Aber ob das der Wahrheit entspricht oder nicht, kann niemand wissen. Die ältere Generation hat schon oft ein verzerrtes Wahrnehmungsbild, natürlich gibt es auch Wilde, aber ich glaube kaum, das er denen nachgekommen wäre um hinter ihnen an der Ampel zu stehen. Bin gespannt wenn man die Sonne verklagt, weil sie geblendet hat!?!

    Antworten
  6. welcheroteampel?

    Ich überlege gerade, wo in der Nähe von Tödtenberg eine Ampel steht, dass ein eher gemütlicher Fahrer noch die Möglichkeit hat mit absoluter Sicherheit genau diese zwei “Rowdies” vor sich stehen zu sehen …
    Allerdings steht dann dem auch ein Verstoss gegen das Datenschutzgesetz entgegen

    Antworten
    1. Helen Lovejoy

      Und ich überlege gerade, wo genau in dem Artikel steht, dass der 56-Jährige ein “eher gemütlicher Fahrer” sei.

      Antworten
  7. Ist das Handy nicht verboten in die Hand zu nehmen im auto
    So habe ich das oft gelesen also macht sich der 56 Jährige auch strafbar mit 80 € und einen Punkt oder nicht

    Antworten
    1. Schreinerbiker

      Vielleicht Freisprecheinrichtung, die sich manche anscheinend nicht leisten
      können:

      Antworten