Auszeichnung für beste Qualität

Wasserburger Privatmolkerei Bauer wird der Bundesehrenpreis in Silber verliehen

image_pdfimage_print

Bereits zum achten Mal in Folge wurde der Privatmolkerei Bauer vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) der Bundesehrenpreis, die höchste Auszeichnung für Lebensmittel der Molkereibranche, in Berlin verliehen. Die Auszeichnung wurde den Wasserburgern von Ministerialdirektorin Dr. Katharina Böttcher und Hubertus Paetow, Präsident der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) mit Gratulationen überreicht.

Die hervorragenden und vorbildlichen Leistungen in der Herstellung der Milcherzeugnisse wurden hoch gelobt und sorgten so für die erneute Auszeichnung. Die Abteilungsleiterin der Qualitätssicherung, Christine Bichlmeier, nahm die jährliche Auszeichnung mit Stolz entgegen.

Privatmolkerei Bauer erhält Silber

Die Auszeichnung, die Bauer schon zum achten Mal erhalten hat, ist mittlerweile zu einer schönen Tadition geworden – eine Ehre, die wiederholt die außerordentlichen Qualitätsstandards bestätigt. Aufrgund der achten Auszeichnung erhält die Privatmolkerei Bauer erneut Silber. Nach elf Jahren wird dann der goldene Bundesehrenpreis verliehen. Es wurden neun Unternehmen der deutschen Molkereibranche geehrt, die im Vorjahr Höchstleistungen erzielten, wobei auch Bauer mit Stolz verkünden kann, dass sie wieder ausgezeichnet wurden. Sie erzielten hervorragende Ergebnisse in den umfangreichen Expertentests der DLG-Qualitätsprüfungen.

Die produktspezifische Prüfmethodik hat im Zentrum die sensorische Analyse der Lebensmittel. Um die Qualitätsprüfung zu komplementieren, wird diese ergänzt durch eine Überprüfung der Deklaration und der Verpackung sowie um zahlreiche Labortests.

„Die Privatmolkerei Bauer setzt richtungsweisende Maßstäbe und darf sich deshalb als Botschafter genussvoller Qualitätsprodukte bezeichnen”, betonte der DLG-Präsident.

Christine Bichlmeier spielt als Abteilunsgleiterin der Qualitätssicherung dabei eine entscheidende Rolle, denn sie kontrolliert regelmäßig, dass die Produkte, die mit Milch aus dem Alpenvorland hergestellt werden, den hohen Qualitätsanforderungen der Privatmolkerei Bauer entsprechen. „Diese höchste deutsche Qualitätsauszeichnung ist natürlich eine große Anerkennung”, sagt Bichlmeier mit Stolz.

Zugleich ist es ein Ansporn, da so die Verpflichtung und die Verantwortung entsteht, auch in Zukunft in eine nachhaltige Produktqualität zu investieren. Nur so kann die Privatmolkerei Bauer in drei Jahren dann mit dem Erreichen des 11. Bundesehrenpreises die Auszeichnung in Gold erhalten und weiter ein Vorbild für andere sein.

 

Foto: Ministerialdirektorin Dr. Katharina Böttcher (links), überreicht gemeinsam mit DLG-Präsident Hubertus Paetow (rechts) Urkunde und Medaille an Christine Bichlmeier, Abteilungsleiterin der Qualitätssicherung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren