Außer Kontrolle in Amerang

Die Premiere ist am kommenden Samstag in der Gemeindehalle: Die Theatergemeinschaft Amerang zeigt unter der Regie von Monika Rechl den Bühnen-Hit „Außer Kontrolle“ – aus der Feder des zeitgenössischen, englischen Komödienautors Ray Cooney, einem Spezialisten für absurde Komik. Übersetzer Nick Walsh gelingt es, den spezifisch angelsächsischen Humor ohne Einbußen im deutschen Sprachraum zu vermitteln, und die Ameranger Theaterer setzen noch eins drauf, indem sie das ganze Geschehen von London nach Bayern verlegen.

Darum geht’s:

Der Staatsminister der bayerischen Regierung Richard Huber hat im Bayerischen Hof in München eine elegante Suite für ein heimliches Tete-a-Tete angemietet und gerät durch eine sich dort befindende Leiche in unerwartete Schwierigkeiten.

Zwar findet er mehr oder weniger freiwillige Hilfe bei seinem Staatssekretär Georg Müller, doch nichts läuft nach Plan. Zum einen hat der strenge Hotelmanager ein scharfes Auge auf seine Gäste und auch so manche Dame sorgt dafür, dass die Verwirrungen immer größer werden und alles langsam „außer Kontrolle“ gerät. Pech für Huber, aber Glück für die Zuschauer, die sich an einem turbulenten Geschehen und absurder Situationskomik erfreuen können.

Die Premiere ist am Samstag, 14. März, um 20 Uhr.

Weitere Aufführungen finden statt am

Sonntag, 15. März, um 17 Uhr,

am Freitag, 20. und Samstag, 21. März, sowie Freitag, 27. und Samstag, 28.März, jeweils um 20 Uhr.

Karten gibt es im Cafe Smile in Amerang.

Reservierungen können unter 0151/750 277 21 oder konrad.gubisch@t-online.de vorgenommen werden.

ig

Foto: Josef Kern