Ausnahmezustand unter Kontrolle

In schwieriger Situation erfährt auch der SonnenGarten in Edling große Unterstützung

image_pdfimage_print

Trotz anhaltenden Ausnahmezustands hat man im SonnenGarten Edling unter der Leitung von Beate Kraft die schwierige Situation unter Kontrolle. Das heißt es am heutigen Donnerstag aus dem Seniorenheim. Jedoch gelte weiterhin das generelle Besuchsverbot für die Angehörigen der Bewohnerinnen und Bewohner. Das Pflegeteam arbeite rund um die Uhr, um den Bewohnern die Tage so vielseitig wie möglich zu gestalten. Im Garten wurde ein Bereich nur für die Spaziergängerinnen und Spaziergänger des Hauses von der Öffentlichkeit abgetrennt – die frische Luft und die Bewegung in der Natur sorgen für Abwechslung.

Aber auch hier ist die Sicherheit das oberste Gebot: mit Mundschutz und ausreichend Mindestabstand drehen nun die Gartenfreunde ihre Runden.

Ein herzliches Vergelt’s Gott an dieser Stelle einmal für die zahlreichen Spenden von Bürgerinnen und Bürgern von Edling und Umgebung sowie von Einrichtungen wie dem Kindergarten Schatztruhe und vielen weiteren Unternehmen (gerade aus der Baubranche und der Industrie).

Sie haben mit Mundschutzmasken, Handschuhen, Desinfektionsmittel, Schutzkittel und Schutzbrillen unterstützt. Es ist schön, dass alle die enge Verbundenheit mit der Region auf ein Neues erfahren dürfen …

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Ausnahmezustand unter Kontrolle

  1. Martha Rauer-Tezsla

    Im Namen des Eigentümer-Verwaltungsbeirates möchte ich mich bei allen für die große Hilfsbereitschaft und die großzügigen Spenden an Schutzmaterialien bedanken!
    Wir hätten niemals damit gerechnet, dass unser kurzfristiger Aufruf in WhatsApp eine so große Resonanz erfährt!
    An dieser Stelle ein herzlicher Gruß an das Pflegepersonal im Sonnen Garten, welches durch die Besuchsverbote viel Arbeit übernehmen muss, welche normalerweise durch Angehörige übernommen wurde. Danke!!!
    Bleibt bitte alle gesund und passt auf Euch und Euere Lieben auf!
    Martha Rauer-Tezsla

    Antworten