Ausgebüxte Rinder alle wieder im Stall

Sechs Tiere hatten sich im Wald verkrochen - Feuerwehr und Polizei im Einsatz

image_pdfimage_print

Von einem Bauernhof in Maitenbeth waren am vergangenen Samstag nachts mehrere Rinder aus dem Stall entkommen und drohten auf die B12 zu laufen (wir berichteten). Beim Eintreffen der Polizei waren bereits 15 bis 20 Personen damit beschäftigt, die Rinder wieder einzufangen. Die Feuerwehr Maithenbeth war mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz, um die in der Nähe befindliche B12 abzusichern. Nachdem einige Tiere eingefangen werden konnten, floh eine Gruppe mit sechs Rindern in einen benachbarten Wald. Dort musste die Suche aufgrund des Starkregens und der Dunkelheit zunächst abgebrochen werden.

Am Sonntagmorgen gelang es den Helfern dann schließlich, fünf davon einzufangen.

Auf Nachfrage der Polizeiinspektion Waldkraiburg am Mittwochmorgen wurde nun bekannt, dass sich auch das letzte Rind  jetzt wieder in seinem Heimatstall befindet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren