No announcement available or all announcement expired.
[Filler]

Aus Café Obermaier wird Restaurant

Bauausschuss der Stadt befasst sich mit Umbau am Marienplatz

image_pdfimage_print

Aus dem altehrwürdigen Café Obermaier im Herzen der Altstadt wird demnächst ein Restaurant. Für die Umbaumaßnahme beziehungsweise die Nutzungsänderung gab gestern der Bauausschuss mit sechs gegen eine Stimme grünes Licht. Zum Bauantrag fand bereits ein Vorgespräch mit den Denkmalbehörden statt. „Planungsrechtlich gibt’s da nichts zu kritisieren“, sagte Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann. Planungsrechtlich nicht, aber …

… hinsichtlich der Nutzung und der baulichen Maßnahmen schon. So fragte Peter Stenger (SPD): „Kommen da womöglich Spielautomaten rein?“ Was die Stadtbaumeisterin verneinen konnte.

Friederike Kayser-Büker (SPD) nutzte die Gelegenheit und machte darauf aufmerksam, dass es im früheren Café mit der Barrierefreiheit nicht weit her war. „Es gab zu den Toiletten keinen behindertengerechten Zugang.“ Was sich nach Auskunft der Stadtbaumeisterin auch trotz des Umbaus baulich wohl nicht ändern lässt. „Das wird schwierig. Da gibt’s eine Treppe, die sich nicht in Luft auflösen lässt.“

Andreas Ass (CSU) stellte nach einem eingehenden Blick auf den Plan zum Umbau fest, „dass es da eine ganze Menge Platz für die Gastronomie, aber nichts oder nur wenig fürs Lager gibt“. Darauf Herrmann: „Das muss der Nutzer letztlich selber wissen, wie er das gestaltet.“ Ass abschließend: „Ich bin Grundsätzlich für den Umbau. Das ist schon gut so, dass da eine ähnliche Nutzung reinkommt. Nur den Nachbarn muss auch klar sein, dass ein Restaurant etwas anderes ist als ein Café im Tagesbetrieb.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren