Aufstieg perfekt gemacht!

Wasserburger U16-Basketballer spielen jetzt in der Bezirksliga

image_pdfimage_print

Die U16-Burschen der Basketballer des TSV 1880 Wasserburg haben sich für die Bezirksliga qualifiziert! Das Team von Trainer Robert Dresp konnte den Aufstieg bei einem Turnier in der Wasserburger Gymnasiums-Halle mit einem zweiten Platz perfekt machen. Natürlich dürfen auch die Sieger von den München-Baskets nächste Saison in der Bezirksliga auflaufen.

Zum Qualifikationsturnier für die kommende Saison war – neben den Münchnern und dem Gastgeber Wasserburg – auch der TSV Ismaning und der DJK Landsberg in der Gymnasius-Halle zu Gast.

Durch die Teilnahme von vier Mannschaften wurde die Spieldauer – im Jeder-gegen-Jeden-Modus – auf viermal acht Minuten verkürzt, was den Spielern aufgrund der hohen Außentemperaturen sehr entgegen kam.

Der TSV 1880 Wasserburg startete furios ins erste Spiel gegen Ismaning und siegte hochverdient mit 70:34. Vor allem Paul Prantl (19 Punkte – auf unserem Foto im grauen Trikot) und Simon Bellin (15 Punkte) konnten mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Im zweiten Spiel knüpften die Wasserburger gegen das Team aus Landsberg an die Leistung der vorigen Begegnung an und führten schnell mit 15:4. Nach einem spannenden zweiten Viertel ging es aber mit nur einem Punkt Vorsprung in die Kabine.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und dem stark aufspielenden Noel Friedl (15 Punkte – auf unserem Foto im schwarzen Trikot) konnte sich der TSV Wasserburg letztendlich verdient mit 42:25 durchsetzen.

In der letzten Begegnung wartete der Turnierfavorit aus München auf die Wasserburger. Obwohl man zu diesem Zeitpunkt schon sicher aufgestiegen war, wollte Trainer Robert Dresp den Sieg vor vollen Zuschauerrängen.

Schnell stellte sich heraus, dass die Begegnung äußerst spannend werden würde. Zur Halbzeit gingen die Wasserburger mit einem kleinen Polster von fünf Punkten in die Kabine. Wegen vieler Fouls durften vier Akteure der „Starting Five“ das Spiel nur noch von der Bank verfolgen.

Die jungen Basketballer, von denen einige aus der U14 kamen (Foto rechts: Alexander Dresp), konnten den knappen Vorsprung nicht mehr über die Zeit retten.

Die Partie ging am Ende mit 56:61 verloren.

Trotzdem ließen sich die Burschen von allen Fans und Eltern im Anschluss verdient für den zweiten Platz feiern – spielt man doch in der kommenden Saison in der Bezirksliga!

Hier die komplette Mannschaft:

 

Foto von links: Trainer Robert Dresp, Paul Prantl, Korbinian Pfisterer, Arne Schenk, Basti Heppl, Simon Bellin, Alexander Dresp, Linus Benstetter, Sebastian Pfisterer, Noel Friedl, Marlon Trutz

Fotos: Gabi Hörndl

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren