Aufatmen beim Kassen-Personal

Und eine gute Nachricht für kleinere Läden: Ab kommenden Montag dürfen doppelt so viele wie bisher rein

image_pdfimage_print

Aufatmen bei den VerkäuferInnen an der Kasse: Diese müssen künftig keine Mund-Nasen-Bedeckung mehr tragen – eine Plexiglasscheibe als Schutz reiche aus, so die bayerischen Regierungsvertreter heute. Zudem können ab dem kommenden Montag, 22. Juni, etwa doppelt so viele Menschen gleichzeitig in einem Geschäft einkaufen wie bisher. Konkret wird die Zahl der in einem Geschäft erlaubten Personen von einer pro 20 Quadratmeter auf eine pro zehn Quadratmeter erhöht …

Unser Foto zeigt den Kassenbereich im Edeka-Markt in Pfaffing – mit Schutzwand.

Quelle: Bayerisches Fernsehen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Aufatmen beim Kassen-Personal

  1. es lebe der Konsum

    Antworten