Auf geht’s, Schüler/innen!

Bayerisches Fernsehen hilft beim Homeschooling mit neuem Programm - Von Mathe bis Sport

image_pdfimage_print

Mit der BR-Mediathek kann zeitlich unabhängig gelernt werden. Unter Schule daheim findet sich dort eine große Bandbreite an Lerninhalten für Schülerinnen und Schüler aller Schularten. Das Angebot wurde nun eigens zum heutigen Schulstart 2021 kontinuierlich erweitert. Auch das Onlineformat alphalernen.de bietet nach Fächern sortiert umfangreichen Lernstoff, der sich an den Lehrplänen der Schulen orientiert. Außerdem finden Schülerinnen und Schüler hier textliche Zusammenfassungen sowie Übungsaufgaben. Insgesamt hat der BR seinen Lernprogrammen 2020 über 250 Neuproduktionen hinzufügen können – von Mathematik über Englisch bis hin zu Biologie, Sozialkunde und Geschichte gibt es breit gefächerte Lerninhalte.

Mit der Programmierung sollen alle Jahrgangsstufen in Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien und anderen weiterführenden Schularten erreicht sowie jede Fächergruppe (MINT, Geisteswissenschaften, Sprachen) berücksichtigt werden.

Fit mit Ski-Star Felix Neureuther

Als Alternative für entfallenden Sportunterricht bietet der BR zudem das Mitmach-Angebot Fit mit Felix jeden Tag morgens auf ARD-alpha sowie unter anderem in der BR Mediathek. Darin zeigt BR-Sportexperte Felix Neureuther Fitness- und Bewegungsübungen, die sich mit einfachsten Hilfsmitteln zu Hause nachmachen lassen. Und Spaß machen …

 

Schreibe einen Kommentar zu Tz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

10 Kommentare zu “Auf geht’s, Schüler/innen!

  1. Ja, vielleicht sollten die Kinder nur noch “Fit mit Felix” machen. Das ist übrigens sehr nett gemacht.

    In der Schule geht mal wieder nix. Die Schülerplattform ist bei uns heute pünktlich zum Schulbeginn zusammengebrochen und hat sich auch nach 2 Stunden noch nicht erholt.

    Antworten
  2. Bei wem ging den heute morgen was bei den Schulplattformen. Also der homeworker ist ab 8:07 nicht mehr aufrufbar gewesen.

    Gott sei Dank waren viele Lehrer so engagiert und haben gestern schon etwas eingestellt – somit könnte man wenigstens ein bisschen was bearbeiten.
    Ich bin auch froh, dass ich auf eigene Kosten Übungsmaterial gekauft habe.

    Ist halt alles wie im März.
    Schade, aber ich habe mich damit abgefunden und erwarte nichts mehr.

    Familien und Kinder sind einfach weniger wert als die Fleischindustrie und die Touristikbranche.

    Und nein, ich will keine Gegenvorschläge machen, bin weder genervt von meinen Kindern oder überfordert und gegen Virusverbreitung durch offene Schulen oder was weiß ich, was hier immer allen Eltern vorgeworfen wird.

    Ich würde mir nur wünschen, dass wir die 2 Milliarden doch einfach Mal in unsere Schulen stecken und nicht in ein eh zum Untergang verurteiltes Flugunternehmen.

    Ich will auch keine Extra-Masken für Lehrer und Schüler, sondern eine funktionierende Online-Plattform.

    Denn solange die Schlachthöfe weiter so arbeiten und Weiterbildungen bis 50 Mitarbeiter erlaubt sind, wird das nix und da ist egal, wie stark ich mich oder meine Kinder sozial isoliere.

    Antworten
  3. Homeschooling…. der Witz der Woche und wahrscheinlich des Monats!!!
    Vielleicht sollten wir doch alles per Email verschicken und ausdrucken, so wie früher…. das hat wenigstens funktioniert!!
    Ganz ehrlich, das ist eine Zumutung für alle!

    Antworten
  4. Bei uns ging Mebis heute ohne Probleme. Wir sollten es laut Schule erst ab 8.50 nutzen und es funktionierte.

    Antworten
  5. Padlet funktioniert auch einwandfrei.
    Unsere Klassenlehrerin hat für die 1. Klasse übrigens die Arbeitsblätter ausgedruckt und zum abholen an die Schultüre gelegt. Da merkt man die Bemühungen und wir sind froh so eine engagierte Lehrerin zu haben.
    Vielen Dank Frau B. 🙂

    Antworten
  6. Das Gymnasium ist heute plötzlich auf Microsoftteams umgestiegen, Es funktioniert zur aktuellen Stunde. Dumm nur für die Schüler, welche keine Eltern zuhause haben, die schnell das passende Programm installieren können, einen alten Rechner haben oder kein funktionierendes Internet haben..

    Antworten
  7. Also bei uns lief heute Vormittag auch alles problemlos.

    Die Realschule Wasserburg löst das über Teams und das funktionierte bei uns heute Vormittag einwandfrei!

    Antworten
  8. Bei mehr als der Hälfte hat gar nix funktioniert.

    Antworten
  9. … jap Witz der Woche oder des Monats ist gut… es hat kaum etwas geklappt, alles war fürchterlich aufwendig und viele verschiedene Kanäle waren zu überprüfen. Definitiv war die beste Homeschooling-Zeit zwischen Ostern und Pfingsten, da war wenigstens alles einheitlich,..also meinen Vormittag verbrachte ich als Homeschool-Lehrerin, Motivatorin, Organisiererin, Laufbursche, etc… an Arbeiten war nicht zu denken…. zudem zog sich alles bis in den späten Nachmittag, und meine Kinder sind eigentlich gut organisiert! … ich finde die Faschings-Ferien wären wohl verdient gewesen, weil meine Kinder tatsächlich auch in den Weihnachtsferien mehrere Aufträge erhielten. Denke auch, dass es motivierte Lehrern auch nicht anders geht.
    Bleibt zu hoffen, dass es besser wird es sich heute nur um Anfangsschwierigkeiten handelte.

    Antworten
  10. Wir haben heute auch mit der Lehrerin gesprochen ob man nicht auf Teams umsteigen kann. Sie würde das sofort befürworten, nur wird es von der Stadt leider nicht für Grundschulen bezahlt! Da gibt es wohl Regelungen dass der Staat oder so das nur für die weiterführenden Schulen bezuschusst oder so ähnlich! Schade..

    Antworten