Auf dem Weg ins Putin-Land

Wasserburger „Inn-Isar Iceracing-Team“ startete gestern in Richtung Trainingslager

image_pdfimage_print

Jetzt geht’s in die heiße Phase der Vorbereitung: Das neugegründete Wasserburger „Inn-Isar Iceracing-Team“ startete gestern ins Trainingslager zur neuen Eisspeedway-Saison. Für die Fahrer Markus Jell (rechts) und „Eishans“ Weber geht’s nach Russland, ins knapp 4.500 Kilometer entfernte Shadrinsk. Hier das Video von der Abfahrt der Beiden:

Fotos und Video: Rainer Dachs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren