Auch bei Kälte und Regen im Einsatz

Beim Klopfersingen in Edling und Reitmehring: Über 10.000 Euro gesammelt

image_pdfimage_print

„Wir ziehen daher, in der stockfinst‘ren Nacht, denn heut‘ is die heilige Anklopfersnacht” – so hieß es auch heuer wieder an vielen Türen im Gemeindegebiet Edling und Reitmehring, wo die zahlreichen Klopfersinger bei Eiseskälte oder nasskaltem Wetter singend und vortragend um eine kleine Spende für die Missionsstation Pilao Arcado im Nordosten Brasiliens baten.

Und obwohl leider einige Gruppen krankheitsbedingt gar nicht losziehen konnten, kam heuer wieder ein erfreulicher Betrag zustande: 10.700 Euro dürfen Elli und Harri Strobel sowie Renate Linner der Missionshilfe Brasilien überbringen. Ein unschätzbarer Beitrag dafür, dass die Schulkinder in der Missionsstation eine warme Mahlzeit und Schulbedarf erhalten können. Ein herzliches Dankeschön ging an alle Spender für die Unterstützung sowie an die fleißigen Kindergruppen und deren Begleiter für diesen wertvollen Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren