Antworten zum Datenschutz

Thomas Kranig, Präsident des Bayerischen Landesamtes, kommt nach Rott

image_pdfimage_print

Die neue Datenschutz-Grundverordnung hat seit dem Wirksamwerden am 25. Mai 2018 viele Fragen bei Vereinen, Organisationen und Unternehmen in der Region aufgeworfen (wir berichteten mehrmals). Auch jetzt, einige Wochen danach, sind noch so manche Punkte offen. Vor diesem Hintergrund freut sich mdL Otto Lederer (CSU), dass er den Präsidenten des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht, Thomas Kranig, für eine öffentliche Veranstaltung dazu in Rott gewinnen konnte …

Der Abend ist am Donnerstag, 19. Juli, um 19 Uhr, im Landgasthof Stechl am Rotter Marktplatz.

Thomas Kranig ist im Jahr 1954 in München geboren. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft in München und Würzburg und der Referendarzeit in München begann er im Jahr 1981 bei der Autobahndirektion Südbayern in München seine berufliche Tätigkeit als Verwaltungsjurist in den Diensten des Freistaats Bayern.

Von 1985 bis 1992 arbeitete er als juristischer Staatsbeamter am Landratsamt Aschaffenburg und leitete dort zunächst bis 1988 die Abteilung Öffentliche Sicherheit und Ordnung und anschließend die Bauabteilung. Von 1992 bis 1995 war er als Geschäftsführer einer Gesellschaft im Medienbereich in der Privatwirtschaft tätig. Von 1995 bis 1997 war Thomas Kranig als Referent im Sachgebiet Straßenrecht für Planfeststellungen zuständig.

Im Jahr 1997 wurde er zum Richter am Verwaltungsgericht Ansbach berufen, war dort für die Dauer von sieben Jahren Pressesprecher des Gerichts und blieb dort bis zum Jahr 2010.

Während dieser Zeit absolvierte er ein Studium an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Fern-Universität Hagen und schloss diese Ausbildung mit dem Master of Mediation ab. Nach Abschluss des Studiums war Thomas Kranig beim Verwaltungsgericht Ansbach zusätzlich als Gerichtsmediator tätig.

Im Jahr 2011 wurde Thomas Kranig zum Präsidenten des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht in Bayern ernannt.

Foto: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Antworten zum Datenschutz

  1. Na, bei dem Thema dürft ihr aber ’n Zelt aufstellen, wird zugehn wie Hölle.

    10

    2
    Antworten