Annette Hess und das „Deutsche Haus”

Schriftstellerin und Drehbuchautorin las in Wasserburg aus ihrem Roman

image_pdfimage_print

Die Schriftstellerin und Drehbuchautorin Annette Hess war dieser Tage zu Gast in Wasserburg. Sie las in der Buchhandlung Herzog aus ihrem Roman „Deutsches Haus”. Der Roman handelt von einer jungen Frau, die beim ersten Auschwitz-Prozess in Frankfurt als Dolmetscherin eingesetzt wird und im Verlaufe der Verhandlungen mit der Vergangenheit ihrer Familie konfrontiert wird. Hess ist unter anderem Schöpferin der ARD-Serie „Weissensee”.

Zahlreiche Zuhörer fanden sich dazu bei Bücher Herzog ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren