„Angriffe auf unsere Gesundheit“

Beeindruckende Wort von Sandor Krauss – Chiemgauwochenende der „dsai“

image_pdfimage_print

Ein Wochenende im schönen Chiemgau, das allen Betroffenen mit angeborenem Immundefekt viel neue Kraft zum Leben mit ihrer Krankheit gab, hatte die Selbsthilfeorganisation „dsai“ mit Sitz in Schnaitsee für ihre Mitglieder organisiert. Leider machte das Wetter den geplanten Ausflug zum Kampenwand unmöglich, aber die Fahrt in die Altstadt von Wasserburg mit einer Führung durch das mittelalterliche Kleinod waren mehr als nur Ersatz für den Bergausflug.

Die Teilnehmer, die aus allen Regionen der Bundesrepublik gekommen waren, zeigten sich beeindruckt von Wasserburg.

Das Wochenende begann am Freitag im Gasthof „Ober“ in Obing mit einer Vorstellungsrunde und eine Erfahrungsaustausch unter den Betroffenen. Der Samstagvormittag stand ganz im Zeichen der Naturheilkunde. Der Naturheilpraktiker Sandor Krauss aus Waldhausen beleuchtete in seinen beeindruckenden Worten die Wirkung der Naturheilkunde auf die Angeborenen Immundefekte. „Unser Körper ist die einzige Maschine, die sich von selbst reparieren kann. Der Mensch ist ein Spiegelbild der Natur und wir müssen zulassen, dass uns die Natur hilft.“

Dazu erläuterte er die Maßnahmen, die der Mensch ergreifen kann. Er warnte eindringlich vor den Gefahren in unserer Nahrung. „Diese Zusatzstoffe, wie etwa die Fluoride, sind Gift für unseren Körper. Ja, sie greifen unser Leben an“ Heikle Begriffe wie die etwa die Zwangsmedikation aus der Luft mit bewussten Eingriffen in die Gesundheit der Menschen oder die Giftstoffe in Impfseren schockierten die Zuhörer.

Krauss gab auch Hinweise zur Abwehr dieser Giftstoffe und zur Entgiftung des Körpers. Genau dieses Thema schien den Nagel auf den Kopf getroffen zu haben. In vielen Fragen musste Krauss gerade zur Entgiftung Stellung nehmen und Vorschläge machen. Zum Schluss konstatierte Krauss: „Wir dürfen uns keine Angst machen lassen. Auch die Angst kann krank machen.“ Mit vielen wertvollen praktischen Hinweisen zur Erleichterung ihrer Krankheitssymptome kehrten die Teilnehmer am Sonntagmorgen wieder in ihre Heimat zurück. JU

Foto (oben): Aufmerksam verfolgten die Zuhörer den aufwühlenden Vortrag von Sandor Krauss über die Gefahren für unsere Gesundheit.

 

Foto: Einige schöne Stunden erlebten die Mitglieder der „dsai“ in Wasserburg

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren