Angriff eines Schäferhundes

Mann und Husky verletzt - Polizei sucht Zeugen zu Vorfall nahe Schönklinik

image_pdfimage_print

Zeugen sucht die Polizei zu diesem Vorfall: Ein 31-Jähriger ging mit seinem Husky auf einem Fußgängerweg zwischen dem St.-Georg-Hotel und der Schönklinik in Bad Aibling. Plötzlich kam ihm ein nicht angeleinter, brauner Schäferhund-/-mischling entgegen, der seinen angeleinten Husky angriff und sich in ihm verbiss. Bei dem Versuch seinem Husky zu helfen, wurde der 31-Jährige selbst vom Schäferhund in die Hand gebissen.

Der Halter des Schäferhunds habe erst eingegriffen, als die Situation bereits eskaliert war, so die Polizei heute Morgen. Der Vorfall hat sich bereits am vergangenen Mittwoch zwischen 15 und 16 Uhr ereignet.

Anschließend entfernte sich der unbekannte Halter mit seinem Schäferhund – ohne sich um den verletzten Mann und dessen verletztes Tier zu kümmern.

Die Beschreibung:

Der unbekannte Mann im Alter von etwa 35 bis 40 Jahren war in Begleitung einer ungefähr gleichaltrigen Frau, die eine weiße Wollmütze und eine blaue Daunenjacke trug.

Der 31-Jährige und sein Husky mussten beide ärztlich versorgt werden.

Zeugen die den Vorfall beobachtet oder in dem Zeitraum ein Pärchen mit einem Schäferhund an der Örtlichkeit gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Aibling unter der 08061/90730 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren