An der roten Ampel einfach vorbei?

Von unserer Partner-Fahrschule Eggerl: Der Verkehrstipp der Woche (60)

image_pdfimage_print

Wenn die Führerscheinprüfung schon etwas zurückliegt, stellt sich immer wieder die Frage, wie die ein oder andere Regel im Straßenverkehr lautet. Deshalb klärt das Team der Fahrschule Eggerl an dieser Stelle wöchentlich über Verkehrsfragen auf. Heute geht es darum, ob rote Ampeln über Nebenflächen umfahren werden dürfen …


>>

Die Zeit ist knapp, aber die Ampel rot – eine Situation, die jeder Verkehrsteilnehmer nur allzu gut kennt. Umso verlockender kann es sein, die Ampel über eine Tankstelle oder einen Parkplatz zu umfahren, wie es an einigen Stellen möglich ist. Allerdings stellt sich dabei die Frage: ist das auch erlaubt oder handelt es sich möglicherweise um einen Rotlichtverstoß?

Gemäß der Straßenverkehrsordnung gilt bei Rot: „Halt vor der Kreuzung“ (§37 Abs. 2 Nr. 1 StVO). Das bezieht sich auch auf Seitenstreifen, Sonderfahrstreifen, Parkstreifen oder Radwege, die Parallel zur Fahrbahn verlaufen. Es ist also verboten, die Fahrbahn zu verlassen, um über diese Bereiche weiterzufahren. In einem Urteil vom 02.07.2013 hat das Oberlandesgericht Hamm allerdings festgestellt, dass es bei Rot nicht untersagt ist, vor der Ampel beispielsweise auf einen Parkplatz oder ein Tankstellengelände abzubiegen (Aktenzeichen: 1 RBs 98/13 OLG Hamm). Ebenso ist es erlaubt, hinter dem von der Ampel geschützten Verkehrsraum wieder in die Fahrbahn einzubiegen. Eine grundsätzlich erlaubte Fahrt über ein privates Gelände ist auch dann nicht untersagt, wenn der intendierte Zweck das Umfahren einer roten Ampel ist. Es handelt sich dabei folglich nicht um einen Rotlichtverstoß.

Unabhängig davon sollte aber klar sein: nur weil etwas nicht verboten ist, muss es nicht automatisch angemessen oder sinnvoll sein. Ein Tankstellengelände beispielsweise ist eine private Fläche, deren Zweck es ist, dass Fahrzeuge tanken oder für einen schnellen Einkauf parken können. Ein bloßes Durchfahren, um eine Ampelanlage zu umgehen, ist entsprechend nicht im Sinne des Eigentümers. Außerdem erhöhen die dafür nötigen Abbiegevorgänge potentiell das Unfallrisiko für andere Verkehrsteilnehmer, vor allem für Fußgänger und Radfahrer.

Deshalb unser Tipp: auch wenn das Umfahren einer roten Ampel über ein Nebengelände nicht als ein Rotlichtverstoß gewertet wird, sollte es trotzdem vermieden werden. Der Zeitgewinn, der dadurch entsteht, ist meist minimal. Vor allem in Sinne der Verkehrssicherheit ist das Warten an der Ampel daher die sinnvollere Option.<<

Foto: pixabay

Fahrschule Eggerl

Wasserburg | Edling | Pfaffing | Rott | Albaching | Grafing | Aßling 

Hofstatt 15, 83512 Wasserburg
08071/9206219
info@fahrschule-eggerl.de

 

Foto: EG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren