An der Ampel eingeschlafen

Gestern im Landkreis: Polizei weckte Mann hinterm Steuer durch starkes Klopfen

image_pdfimage_print

Ampelschaltungen dauern ja manchmal echt lang – aber sooo lang? Einer Streifen-Besatzung der Polizei fiel am gestrigen Nachmittag des 1.Weihnachtsfeiertags an einer Ampel in Kolbermoor ein Pkw auf, der schon eine Grünphase ungenutzt verstreichen hatte lassen. Der Grund: Der Mann hinter dem Steuer war eingeschlafen und konnte erst durch starkes Klopfen geweckt werden. Der Grund für sein Nickerchen an ungewöhnlicher Stelle war auch schnell klar.

Der 32-Jährige aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen hatte an Heilig Abend wohl zu tief ins Glas geschaut. Der Alkomat zeigte gestern kurz vor 15 Uhr noch einen Wert deutlich über 1,1 Promille, so die Polizei heute. Bei der weiteren Kontrolle wurden beim Fahrer auch drogentypische Auffälligkeiten festgestellt.

Der Führerschein sichergestellt.

Nach der Blutentnahme wurde der Mann von Bekannten abgeholt und konnte dort seinen Schlaf nachholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren