Am Morgen: Sattelzug steckt fest

Spektakuläre Bergung heute nahe Eiselfing - Fahrer unter Alkohol - Zeugen gesucht

image_pdfimage_print

Heute kam es erneut nahe Eiselfing zu einem Verkehrsunfall: In den frühen Morgenstunden steckte der Sattelzug einer Firma aus dem Landkreis Altötting kurz vor dem Weiler Dirneck auf dem Bankett fest, nachdem der Lkw von der Staatsstraße abgekommen war. Der dabei beschädigte Sattelzug musste von einer Bergungsfirma aufwändig geborgen werden. Aufgrund des Unfalls wurden die Staatsstraße und das Erdreich neben der Fahrbahn massiv mit Kraftstoff verunreinigt. Die hinzugerufene Feuerwehr Bachmehring richtete während der Reinigungs- und Bergungsarbeiten eine Vollsperrung mit Verkehrsumleitung ein, band ausgelaufene Flüssigkeiten und reinigte die Fahrbahn.

Der Sattelzug konnte nur mit Hilfe eines Autokrans geborgen werden. Für das Abtragen der verunreinigten Erdschichten musste schließlich eine Fachfirma mit Spezialgerät angefordert werden.

Für die Dauer dieser Arbeiten war die Staatsstraße über mehrere Stunden hinweg komplett gesperrt.

Da die Polizei bei dem noch an der Unfallstelle befindlichen Fahrer (36) Alkoholgeruch wahrnahm und ein Alkotest eine deutliche Alkoholisierung bestätigte, musste dieser eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, so die Polizei. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Das verunfallte Fahrzeug wurde gegen 3.30 Uhr festgestellt. Wann der Verkehrsunfall tatsächlich passiert ist, muss noch ermittelt werden. Der Fahrer sagte gegenüber der Polizei, er sei von einem anderen Fahrzeug von der Straße gedrängt worden.

Die Polizei bittet etwaige Zeugen, sich unter der 08071/91770 bei der Polizeiinspektion Wasserburg zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren