Am Morgen evakuierte Patienten betreut

Notschlafsaal eingerichtet: Ehrenamtliche Johanniter nach Klinik-Brand im Großeinsatz

image_pdfimage_print

Der Brand in der Nacht im kbo-Inn-Salzach-Klinikum im Wasserburger Stadtteil Gabersee (wir berichteten bereits) hat am frühen Sonntagmorgen um kurz vor zwei Uhr die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Johanniter aus dem Bett geholt. Als Helfer der gemeinsamen Schnell-Einsatz-Gruppe des BRK und der Johanniter aus Wasserburg betreuten sie insgesamt 39 Patienten, die aus den betroffenen Bereich evakuiert werden mussten …

Zudem kamen zusätzliche Krankentransport-Fahrzeuge zur Verlegung von Patienten innerhalb des Klinikums und in andere umliegende Krankenhäuser zum Einsatz. Aus Beständen der Johanniter wurden zwölf Feldbetten zur Verfügung gestellt und ein Not-Schlafsaal auf dem Klinikgelände aufgebaut.

Da der Brand auch viele Einsatzkräfte des regulären Rettungsdienstes gebunden hat, stellten die Johanniter an der Rettungswache Wasserburg ein Team mit einem zusätzlichen Rettungswagen, das auch prompt zu einem Notfall im Landkreis ausrücken musste.

Inklusive eines Abschnittsleiters in der Einsatzführung waren allein von der Johanniter-Unfall-Hilfe 15 ehrenamtliche Einsatzkräfte bis in die Morgenstunden im Einsatz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren