Alles zur Wahl in Wasserburg

Wichtige Hinweise zu den Kommunalwahlen am kommenden Sonntag

image_pdfimage_print

Bei der Kommunalwahl am kommenden Sonntag, 15. März, haben die Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Alle Wahlräume in Wasserburg sind barrierefrei erreichbar. Zur Wahl sind ein Ausweisdokument und nach Möglichkeit auch die Wahlbenachrichtigungskarte mitzubringen. Außerdem gibt die Stadt folgende Informationen zur Wahl:

Stimmzettel

Die Anzahl den möglichen Stimmen ist auf dem Stimmzettel angegeben. Beim Stadtrat sind es 24, beim Kreistag 70 Stimmen. Pro Bewerber beziehungsweise pro per Person können bis zu drei Stimmen vergeben werden. Wer die Stimmabgabe vorab völlig unverbindlich ausprobierten möchte, findet auch am Wahltag auf wasserburg.de noch einen digitalen Probestimmzettel.

 

Briefwahl

Briefwahlunterlagen werden im Bürgerbüro noch bis Freitag, 13. März, 15 Uhr ausgegeben. Wer sein Briefwahlkuvert noch nicht abgeschickt hat, sollte bedenken, dass die Post mehrere Tage unterwegs sein kann und dass am Wahltag keine Briefe mehr zustellt werden. Damit Wahlbriefe noch rechtzeitig ankommen, sollten diese direkt in einen der beiden (roten) Briefkästen am Rathaus eingeworfen werden. Das ist noch bis Sonntag, 15. März, möglich. Pünktlich um 18 Uhr werden die Briefkästen ein letztes Mal geleert. In den Wahllokalen dürfen Wahlbriefe nicht angenommen werden.

 

Am Samstag, 14. März, besteht von 10 bis 12 Uhr noch die Möglichkeit, im Bürgerbüro des Rathauses (Eingang Herrengasse) einen Ersatz-Wahlschein für die Kommunalwahl zu beantragen. Voraussetzung ist, dass der Wähler glaubhaft versichert, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist.

 

 

Wahlergebnisse zur Kommunalwahl

 

Wie in den früheren Jahren sind alle Wahlerbnisse zur Kommunalwahl auch heuer wieder über das Internet abrufbar. Ausgezählt wird ab 18 Uhr und ab diesem Zeitpunkt ist frühestens mit den ersten Ergebnissen zu rechnen. Ausgezählt werden zunächst Bürgermeister, dann Landrat, dann Stadtrat und zuletzt der Kreistag.

 

Anmerkung der Redaktion: Natürlich berichtet auch die Wasserburger Stimme live aus den Wahllokalen und von den Wahlpartys in der Stadt.

 

Allgemeine Sperrzeitregelung zu Wahlpartys

 

Für die Veranstaltung von sogenannten „Wahlpartys” im Nachgang der Kommunalwahl wird für Gaststättenbetriebe das Ende der Betriebszeit von Sonntag, 15. März, auf Montag, 16. März , auf längstens 5 Uhr festgesetzt. Näheres in der „Dringlichen Anordnung” auf bekanntmachungen.wasserburg.de (siehe Anlage).

 

Stadtverwaltung am 16. März geschlossen – Notdienst im Bürgerbüro und im Standesamt

 

Am Montag, 16. März, hat die Stadtverwaltung nicht geöffnet. Am Vortag finden die Kommunalwahlen statt. Alle städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dabei als Wahlhelfer eingeteilt und dabei vielfach bis spät in die Nacht mit dem Auszählen der Stimmzettel und den Nacharbeiten beschäftigt.

 

Das Bürgerbüro und das Standesamt werden am 16. März aber zumindest nachmittags von 14 bis 16 Uhr öffnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren