Alles Gute für den „Fons“

Polizei Rosenheim verabschiedet Alfons Zehnter und begrüßt Josef Brumbauer

image_pdfimage_print

Bei der Rosenheimer Polizei-Inspektion hat jetzt ein Personalwechsel auf dem Posten des stellvertretenden Dienststellenleiters stattgefunden. Polizeioberrat Alfons Zehnter ist mit Ablauf des vergangenen Monats in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Sein Nachfolger ist Polizeirat Johann Brumbauer (links), den hier auf unserem Foto der Leiter der Rosenheimer Polizeiinspektion, Polizeioberrat Volker Klarner, herzlichst begrüßt.

Auf eigenen Wunsch fand der Abschied von Alfons Zehnter im kleinen Kreise der Beamten der Inspektion statt. Über sechs Jahre war Alfons Zehnter Vertreter des Inspektionsleiters. Seine Kollegen verabschiedeten sich in einer kleinen Feier mit einem Geschenk und wünschten ihrem „Fons“ alles Gute.

Die dienstliche Vita von Nachfolger Brumbauer ist geprägt von verschiedensten Tätigkeiten und Aufgabenfeldern bei der Bayerischen Polizei.

Polizeirat Brumbauer war im Bereich der Bereitschaftspolizei in München bei einer Einsatzhundertschaft tätig. Nach dem Aufstieg in die 3. QE wechselte er zur Kriminalpolizei beim PP München und durchlief dort die unterschiedlichsten Kommissariate.

Nach dem Masterstudium an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster-Hiltrup war Brumbauer als Referent im Lagezentrum des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren tätig.

Der 45-Jährige freue sich sehr auf seine neue Tätigkeit im Dienstbereich der Rosenheimer Inspektion. Vor allem der Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürger sei ihm eine „Herzensangelegenheit“.

Foto: Polizei

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren