Albtraum für jeden Autofahrer

An Ampelanlage prallt ein 40-Tonner auf einen davor haltenden Pkw - Fahrerin mit Glück im Unglück

image_pdfimage_print

Ein Albtraum für jeden Autofahrer: Eine 55-Jährige näherte sich am gestrigen Abend mit ihrem Pkw einer Ampelanlage in Rosenheim in der Äußeren-Münchener-Straße zur B15a, dem Zubringer zur Autobahn. Hinter ihr war ein 53-Jähriger mit seinem 40-Tonnen-Sattelzug unterwegs. Die Lichtsignalanlage schaltete auf „rot“ um, die 55-Jährige stoppte ihren Pkw. Der Lkw-Fahrer aber erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem schweren Sattelzug auf das Auto auf.

Zum großen Glück kamen – laut Polizei – beide Fahrer mit dem Schrecken davon.

Der Sachschaden beläuft sich auf 14.000 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Albtraum für jeden Autofahrer

  1. Ist mir auch schon passiert – mir ist an einer Ampel ein Schulbus aufgefahren. Die Wucht war so groß, dass ich danach mitten in der Kreuzung stand. Außer einem riesen Schrecken und einen Totalschaden am Auto (Dienstwagen – ein Golf-Kombi) ist zum Glück nicht viel passiert. Wir waren zu viert im Auto und nur einer der hinten saß hatte ein mittleres Schleudertrauma. Damals hatten die Autos hinten noch keine Kopfstützen.
    Gut, dass auch hier vor allem nur Blechschaden entstanden ist.

    Antworten