Alarm am Mittag in Rott

Einem Nachbarn war Rauch aus kleinem Dachfenster aufgefallen - Zum Glück keine Verletzten

image_pdfimage_print

Alarm am Mittag in Rott: Aus einem kleinen Dachfenster eines Mehrfamilienhauses (im Foto oben) im Asamweg nahe des Ortszentrums drang starker Rauch. Das war einem aufmerksamen Nachbarn von der gegenüberliegenden Münchner Straße aufgefallen. Er alarmierte die Rettungskräfte und die Bewohner des Hauses, die sich rechtzeitig ins Freie begeben konnten. Die Rotter und die Wasserburger Feuerwehr hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Eine Herdplatte der Dachgeschoß-Wohnung war eingschaltet gewesen, der Mieter jedoch nicht zu Hause …

… sagte ein Sprecher der Polizei gegenüber der Wasserburger Stimme am Brandort.

Die Wohnung sei beschädigt, eine Nachbar-Wohnung etwas in Mitleidenschaft gezogen.

Zum Glück habe es keine Verletzten gegeben.

Auch Kreisbrandmeister Stephan Hangl ist vor Ort. Wie bei einem Wohnungsbrand üblich haben Brandfahnder der Kripo die Ermittlungen übernommen.

Der Mieter der Wohnung sei derzeit noch unterwegs.

Fotos: Renate Drax