Afghane stürzt aus Fenster

Betrunkene Freunde fahren ihn ins Krankenhaus Wasserburg

image_pdfimage_print

In der Nacht auf den heutigen Montag stürzte eine junger Afghane bei dem Versuch, betrunken Fenster zu putzen, aus dem ersten Stock in die Tiefe und zog sich hierbei Verletzungen zu. Seine beiden Freunde wollten ihrem Kumpel helfen, trafen aber die falsche Entscheidung: Anstatt über den Notruf 112 Hilfe zu holen, brachte ein 19-Jähriger, ebenfalls aus Afghanistan, den Verletzten mit seinem Pkw ins Krankenhaus Wasserburg. Auch der 19-Jährige war nicht ganz nüchtern, …

… weshalb sich das Krankenhauspersonal entschied, die Polizei hinzuzuziehen.

Ein Alkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert über 1,1 Promille. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, sein Führerschein wurde sichergestellt. Er und sein Beifahrer verhielten sich der Polizei gegenüber aggressiv und mussten deshalb die weitere Nacht in der Ausnüchterungszelle der Polizei Wasserburg verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren