Absperrung: Arbeiten haben begonnen

Akademie der Sozialverwaltung schließt demnächst Parkplätze am Schiffsmühlenweg

image_pdfimage_print

Die Arbeiten am Parkplatz der Wasserburger Akademie der Sozialverwaltung haben begonnen. Demnächst wird es dort einen Zaun und eine Schranke geben. Die Akademie reagiert damit auf die Einführung von Gebühren in den städtischen Parkhäusern, die ab Januar 2018 geplant sind (wir berichteten). In der Vergangenheit konnten die Schüler der Akademie ihre Pkw auch in den Parkhäusern kostenlos einstellen. Im Gegenzug waren die Parkflächen der Schule am Schiffsmühlenweg öffentlich zugänglich. Mit Einführung der Gebühren muss die Schule jetzt ihre Stellflächen für den Eigenbedarf sichern.

 

Lesen Sie auch:

Parkplätze künftig nicht mehr zugänglich

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Gedanken zu „Absperrung: Arbeiten haben begonnen

  1. Finde ich nicht gut diese Privilegierung von Beamten.
    Es wäre nur gut und billig wenn sich die Beamten ebenso wie alle anderen Arbeitnehmer in der Stadt Wasserburg selbst um einen Parkplatz kümmern müssten.

    20

    29
    Antworten
    1. Ehemaliger Erzieher

      So ist es, dasselbe Problem gibt es ja auch auf der Burg, die angeblich so wichtigen und gesuchten Pflegekräfte dürfen zu Fuß hoch gehen während die feinen Beamten einen abgesperrten Privat Parkplatz direkt vor der Türe haben, Sauerei!

      27

      15
      Antworten
    2. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Es wird von Schülern der Akademie geschrieben. Nicht von Beamten.

      30

      13
      Antworten
    3. Und soviel ich weiß, gehört der Parkplatzgrund zur Schule.

      18

      0
      Antworten