Absolventen mit hervorragenden Noten

Wasserburger RoMed-Krankenpflege-Schule bürgt für Spitzenqualität

image_pdfimage_print

Auch dieses Jahr war die Abschlussfeier an der Krankenpflege-Schule in Wasserburg, die mit musikalischen Einlagen von Jermabelle Westner und Kiki Seböck umrahmt wurde, eine runde Sache. Schulleiterin Brigitte Kanamüller-Eibl konnte Absolventen, zahlreiche Ehrengäste und Familien herzlich willkommen heißen.

Andrea Rosner, stellvertretende Landrätin und stellvertretende Pflegedirektorin, zog den Hut vor den Schülerinnen und Schülern und gratulierte ihnen zusammen mit Stadträtin Elisabeth Fischer und Personaldirektor Hans Daxlberger zu ihren hervorragenden Abschlüssen. Zum Erlernen dieses anspruchsvollen und verantwortungsvollen Berufes müsse man fleißig und ausdauernd sein und dürfe sich nicht entmutigen lassen. Aber nur das „fachliche Handwerkszeug“ allein reiche nicht aus, besonders wichtig seien persönliche Zuwendung, Empathie und Menschlichkeit.

„Das Fundament und die Basis für Ihre berufliche Zukunft sind geschaffen. Nun bleiben Sie am Ball und hören Sie nicht auf zu lernen“, war der übereinstimmende Appell aller Gratulanten an die neu ausgebildeten Pflegekräfte. Zu Zeiten eines Fachkräftemangels könnten die Absolventen sicher sein, dass sie gebraucht werden. Dies wird auch durch den demographischen Wandel untermauert, denn in 20 Jahren wird es hier in der Region mehr ältere als jüngere Menschen geben.

Schulleiterin Brigitte Kanamüller-Eibl freute sich mit ihrem Team an diesem Abend besonders und betonte: „Heute ist ein außergewöhnlicher Tag. Sie haben sich auf das große Ziel hin fokussiert. Wir sind stolz auf Sie alle“ Von den 25 Absolventen haben drei mit einer eins vor dem Komma bestanden und zwei ehemalige Schüler werden sogar für den Staatspreis nominiert. 15 der frisch Examinierten verbleiben im RoMed-Klinikverbund.

Nach der feierlichen Zeugnisübergabe bedankten die Klassensprecherinnen Lara Oberland und Jenny Kercher bei der Schulleitung und ihrer Klassenleiterin Eva Tauschek.

Einen schönen Ausklang nach der Verteilung der Examenszeugnisse fand die Entlassungsfeier bei angeregten Gesprächen zwischen Lehrern, Absolventen, Familienangehörigen und Ehrengästen.

Foto: Mit den Absolventen freuten sich (von links) Elisabeth Fischer, Stadträtin Wasserburg, Personaldirektor der RoMed-Kliniken Hans Daxlberger, stellvertretende Landrätin und stellvertretende Pflegedirektorin der RoMed-Kliniken, Andrea Rosner, Schulleiterin Brigitte Kanamüller-Eibl sowie stellvertretender Schulleiterin Karin Wünsch (rechts).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.