Abschied und Komplett-Neuanfang!

Eiselfinger Volleyball-Damen gehen von der Bundesliga zurück in die Bezirksliga

image_pdfimage_print

Sie begeisterten durch großartiges Volleyball-Spiel und sie waren gerne zu Späßen aufgelegt: Die starken Eiselfinger Volleyball-Damen! Aber das Foto ist aus der Vergangenheit. Denn jetzt ist es amtlich: Der TSV Eiselfing wird in der kommenden Saison auch keine Mannschaft für die Volleyball-Regionalliga der Damen stellen können! Man geht zurück in die Bezirksliga – das sind sechs Ligen nach unten! Zu viele Abgänge waren zu verzeichnen …

… aus dem so erfolgreichen Top-Team der Bundesliga III, dem Vizemeister (wir berichteten). Mit den noch verbleibenden Spielerinnen konnte keine Mannschaft zusammengestellt werden, um einen Spielbetrieb sicher stellen zu können.

Die gesamte Abteilung in Eiselfing hat bis zum Schluss gekämpft und musste zuerst einmal das Aus verkraften, bevor nun die Öffentlichkeit informiert werden kann, heißt es von der Führungsspitze …

Mit dem TSV Turnerbund München verbindet die Eiselfinger Abteilung schon eine langjährige, gute Freundschaft und in vielen Gesprächen konnte in freundschaftlicher Atmosphäre eine Spielrechtsübertragung vereinbart werden. Damit werden nun noch einige Spielerinnen des TSV Eiselfing unter dem Dach des TB München weiter in der Regionalliga spielen. Ein schwacher Trost, aber in der derzeitigen Lage die einzige sinnvolle Lösung, ist die Abteilung überzeugt.

Die Volleyballabteilung des TSV Eiselfing möchte sich auf diesem Weg sehr herzlich bei allen Spielerinnen bedanken, die in den letzten Jahren dazu beigetragen haben, dass man den Ort und die Region über die Landesgrenzen hinaus mit so gutem Volleyball und sympathischem Auftreten bekannt gemacht hat – und wünscht jeder einzelnen Spielerin viel Glück und ein gutes Händchen bei allen weiteren Aktivitäten.

Auch bei der Fangemeinde der 1. Damenmannschaft möchte sich die Abteilung herzlich bedanken. Den treuen Sponsoren auch ein großes Dankeschön von Herzen für die bereits seit vielen Jahren bestehende Partnerschaft. Man hoffe, die Sponsoren auch weiterhin halten zu können, da bis jetzt das Hauptaugenmerk auf die Jugendarbeit im Ausbildungs-Stützpunkt gelegt wurde und auch weiterhin liegen wird!

Ein Riesendank der Eiselfinger Volleyball-Abteilung geht an dieser Stelle nicht zuletzt an das scheidende Trainerpaar Randy und Claudia Heidlinger!

Randy hatte die Bundesliga-Mannschaft geformt, hat mit viel Engagement und Herzblut über viele Jahre die Mannschaft von der Bayernliga über die Regionalliga in die 3. Liga geführt. Aber nicht nur der sportliche Erfolg sei die grandiose Leistung des Trainers, auch menschlich sei Randy für alle Trainer ein wichtiger und einfühlsamer Ansprechpartner gewesen, der immer ein offenes Ohr für die Belange der Abteilung gehabt habe.

Die Claudia sei eigentlich aus der Abteilung nicht weg zu denken. Zuerst als Spielerin hat sie die Mannschaft in die Bayernliga geführt und dann als Co-Trainerin den Weg weiter begleitet und geformt. Die Abteilung sagt: Euch Beiden einen herzlichen Dank, bleibt der Abteilung weiter verbunden und viel Glück bei euren neuen Aufgaben!

Jetzt gelte es, nach vorne zu schauen.

Man habe weiterhin tolle Mädels, die in der Bezirksliga nun als 1. Damenmannschaft des TSV Eiselfing starten werden, meldet die Abteilung heute.

Marianne Hofmann als Abteilungsleiterin und Flo Niederlechner als Jugendleiter bleiben dem TSV erhalten und werden alles daran setzen, um die Jugendarbeit und auch die Erwachsenen-Mannschaften weiter vorwärts zu bringen.

Marianne Hofmann: Wir werden jetzt etwas kleinere Brötchen backen, aber wer unsere jungen Wilden in den Meisterschaften gesehen hat, wird uns zustimmen, wir streben weiterhin aufwärts und das kleine gallische Dorf wird in Zukunft weiter von sich reden machen. Bitte unterstützen Sie uns bei dem Vorhaben, entweder als Sponsor oder als ehrenamtlicher Helfer. Vielen Dank und bleiben Sie uns gewogen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Abschied und Komplett-Neuanfang!

  1. Ist da keine jugendarbeit betrieben worden? Denn sonst könnte man sowas ja locker auffangen!

    Anm. d. Red.:
    Ein schlechter Scherz, “Herr Klaus” – das kleine Eiselfing hatte im Volleyball zuletzt VIER Damen-Teams mit Jugendlichen ohne Ende – ZUDEM von der U12 bis zur U20 SECHS Jugend-Teams und auch noch ein Freizeit-Team.

    6

    28
    Antworten
  2. Schade drum.
    Aber interessant, dass immer gleich die Jugendarbeit schuld ist.
    Vielleicht sollten sich Klaus und Co mal selbst an einem Verein versuchen, anstatt immer alle anderen schlecht zu reden.

    37

    4
    Antworten
  3. Wünsche viel Erfolg beim Neuanfang.
    Danke an die Redaktion für Ihre Worte.

    5

    1
    Antworten