„Abba99″ begeistert Publikum

Tolles Biergarten-Wochenende mit Auftritt der Abba-Cover-Band abgeschlossen

image_pdfimage_print

Was hätte das für ein Konzertabend werden können – wären da nicht die Abstands- und Hygieneregeln, die den Akteuren auf der Bühne wie auch dem Publikum enge Fesseln anlegen. Im Altstadtbiergarten herrschte gestern dennoch beste Stimmung. Bei herrlichem Biergartenwetter begeisterte die Cover-Band „Abba99″ das Publikum (Foto). Am Freitag hatte die Gruppe „Boazn Royal” für die musikalische Umrahmung gesorgt. Am Sonntag spielte die Stadtkapelle zum Frühschoppen zünftig auf. Unsere Bilder vom Wochenende:

 

Die Bilder von Freitagabend (Stefan Pfuhl):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

9 Kommentare zu “„Abba99″ begeistert Publikum

  1. Guade Gickerl, guade Gäste und guade Muse.
    Oafach guad!
    Selten sympathische Band mit Familie und Kindern im Schlepptau👍🏻

    Antworten
  2. Mir ist es leider zu laut geworden. Ich musste echt gehen. Schade, die letzten Wochen war es wirklich viel gemütlicher. Warum wird die Musik eigentlich immer lauter? Auf dem Heimweg hab ich noch einige genervte Leute am Friedhof – da konnte man die Musik noch gut verstehen – getroffen. Es wäre sehr schade, wenn durch solche Übertreibungen dem Biergarten das Ende drohen würde. Auch Anwohner, die einen anderen Musikgeschmack habe. Ich finde es einfach auch nicht nötig Hinz und Kunz in der Nachbarschaft meinen Musikgeschmack aufzudrängen. Der Biergarten war – und wird es sicher weiter – doch auch super ohne so laute Musik.

    Antworten
    1. Man konnte selbst in Burgau Süd noch mitsingen.

      Antworten
  3. Altstadtbewohner

    A gscheide Blasmusik wie zum Frühschoppen ist halt für einen Biergarten besser geeignet.

    Antworten
  4. Weil es mehr volksfest und bierzelt ist als ein gemütlicher biergarten

    Antworten
  5. Der Biergartler hat recht,mir ging es genauso,trotzdem hab ich den Jungen mit dem Geldkoffer viel gegeben,
    warum kann mann nicht Bierzeltmusik ohne Verstärker anbieten , Abends Wasserburg hat alles,

    Essen ist ausgezeichnet,schöne Ambiente

    Antworten
  6. da sind wie immer die Geschmäcker verschieden. Mir hat es sehr gut gefallen. Ich mag Abba und man hat gemerkt wie schön es für die Band war mal wieder spielen zu können. Da die Zeiten ja sehr begrenzt sind finde ich auch die Lautstärke nicht schlimm. Da ich in der Nähe wohne höre ich die Musik auch daheim -auch mal Musik die mir nicht gefällt. Aber dann gehe ich rein und mach die Türe zu.Das ist für 2 Stunden kein Drama. Ich finde dieses Angebot sehr schön und sage den Machern vielen Dank. Endlich wieder Livemusik in Wasserburg und der Biergarten ist gemütlich.

    Antworten
    1. Ja, zwei Stunden sind wirklich kein Problem. Aber ich bin nicht der Einzige, der das Gefühl hat, die Musik wird kontinuierlich lauter. Für die ungewollt Beschallten geht es damit um jeden Donnerstag, jeden Freitag, jeden Samstag und jeden Sonntag bis Ende September. Ich bin mir nicht sicher, ob das alle so lustig finden. Der eine oder andere hat ja auch eine Balkon, den er gerne am Wochenende, wenn er Zeit hat, benutzen möchte. Vielleicht wäre es ganz gut, wenn der Biergarten wieder zu seinen Anfängen findet. Die Stimmung war doch auch ohne gar so laute Musik richtig super!!

      Antworten
  7. Seid doch froh, dass in diesen Zeiten überhaupt Kultur/Musik angeboten wird, und das auch noch grundsätzlich gratis, wobei man schon großzügig spenden sollte, wenn man um die prekäre Situation u.a. der Musiker weiß! Die Songs von ABBA haben halt Pep und sind keine leisen Balladen. Und wem es zu laut ist, der kann ja zu Hause bleiben und die Fenster schließen. Die Stadt hat doch die Veranstaltungen mit Sicherheit genehmigt, unter Einhaltung der Lärmverordnungen. Außerdem braucht es doch nicht immer Blasmusik, Abwechselung ist doch auch nicht verkehrt. Also selbst wenn ich dort wohnen würde, fände ich das Angebot toll und wäre dankbar. Danke Stadt Wasserburg, J.E. & Co. für Euer Engagement!!!

    Antworten