Abba-Fieber: Untersteppach bebte!

Glamour der 70er und 1200 Besucher beim Gmoafest-Hit - Unsere Bilder

image_pdfimage_print

Thank you for the music, Abba! In die Welt des Glitzer und Glamour der 70er Jahre ließen sich 1200 begeisterte Besucher im kleinen Untersteppach zum großen Abschluss-Highlight des Edlinger Gmoafestes 2018 entführen. Sie tanzten und sangen mit – sie klatschten und feierten mit den Doubles von Björn mit der Sternenglitter-Gitarre und dem bärtigen Benny bis hin zu den Ladies, Anni-Frid und Agnetha in hautengen Stretchanzügen und Stiefeln mit Plateausohlen …

Fotos: Renate Drax

 

Einen Volltreffer landeten die Veranstalter. Erstaunlich, wie präsent für die meisten Besucher die Texte waren – „Waterloo“, „Money, Money, Money“ und „Knowing me, knowing you“ hallte es durchs Land – das Abba-Feuer, es brannte lichterloh!

Täuschend echt die Interpreten und lang die Liste der Hits in Untersteppach: „Mamma mia“, „Fernando“, „Chiquitita“ oder „Dancing Queen“. Für so manchen Besucher wurden Erinnerungen wach.

Ein ganz bestimmtes Lebensgefühl der damaligen Zeit, das die Melodien herbei zauberten. Auch nach Jahrzehnten haben sie nichts von ihrer Popularität eingebüßt.

Die vier Vollblut-Musiker und ihre weiteren Band-Mitglieder im Festzelt konnten dem Urteil der so zahlreichen Abba-Profis im Saal bestens standhalten. Originalgetreue Kostüme, Frisuren und Bewegungen begeisterten neben der Musik.

Und sie durften im türkisfarbenen Abba-Outfit (schon präsentiert beim Faschingszug heuer in Wasserburg) gleich mal auf der Bühne live mitsingen – von links Sebastian Widauer, Robert Schwarzenbeck und Sepp Spielvogel vom Veranstalter-Team des Edlinger Gmoafests 2018 neben dem Agnetha-Double in heißen Hot Pants …

Davor und danach sorgte DJ Stefan für den richtigen Sound, dass bis zum frühen Morgen in Untersteppach gefeiert werden konnte … Schee war’s!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren