Ab Montag zu Fünft!

Es bleibt bei zwei Haushalten - Söder trat am Mittag vor die Presse - Buchhandlungen, Büchereien und Archive öffnen

image_pdfimage_print

Seit gestern Nacht zeichnete sich bereits ab, dass die bayerische Staatsregierung die gestern beschlossenen, regional-bezogenen Lockerungen diesmal in Bayern weitgehend umsetzen wird. Das bestätigte Ministerpräsident Markus Söder am Mittag bei einer Pressekonferenz in München. Die Lockerungen (wir berichteten bereits) gelten für alle Regionen mit einem Inzidenzwert UNTER 100. Der Landkreis liegt heute bei 93. Ab Montag dürfen sich nun bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten privat treffen, Kinder bis 14 Jahre nicht mitgezählt.

In Regionen mit einem dauerhaften inzidenzwert UNTER 35 sind dann Treffen von bis zu zehn Menschen aus drei Haushalten möglich.

Unabhängig vom Inzidenzwert dürfen ab Montag in ganz Bayern Buchhandlungen, Büchereien und Archive öffnen.

Abhängig vom Inzidenzwert sind weitere Öffnungen im Einzelhandel sowie für Museen, Kinos oder Zoos möglich. Die Außengastronomie sowie Kinos und Theater dürfen dagegen frühestens ab 22. März wieder öffnen. Wir berichteten heute bereits …

Wichtig: Steigt der Inzidenzwert in einer Region an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf  ÜBER 100, werden die Kontakte wieder auf einen Haushalt und eine weitere Person beschränkt. Quasi alles wieder zurück auf Los … Eine Notbremse.

Siehe auch:

Über 100, unter 100, unter 50 …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren