85.000 Einsätze jährlich

Kreisräte der Freien Wähler informierten sich über Integrierte Leitstelle Rosenheim

image_pdfimage_print

Einen sehr informativen Termin hatte kürzlich die Rosenheimer Kreistagsfraktion der Freien Wähler bei der Integrierten Leitstelle (ILS) in Rosenheim. Stefan Ertl, Leiter der ILS, begrüßte die Fraktion, darunter den stellvertretenden Landrat und Bezirksrat Sepp Hofer und den Fraktionsvorsitzenden Sepp Lausch, der auch Mitglied des zuständigen Zweckverbandes ist.

Mit einem informativen Vortrag ging Ertl auf den Zuständigkeitsbereich ein, der alle Feuerwehr- und Rettungseinsätze in den Landkreisen Miesbach und Rosenheim sowie der Stadt Rosenheim umfasst. Somit laufen über die Nummer 112 alle Anrufe von rund 425.000 Einwohnern in der Telefonzentrale auf, es werden rund 85.000 Einsätze jährlich von der ILS organisiert, alleine beim Hochwasser Anfang August waren es rund 720 Einsätze an einem Tag.

Für die Jahre 2022/23 stehe ein kompletter Austausch der Hardware an, so der Leiter der ILS, der für die Verantwortlichen eine große Herausforderung darstellen wird.

Nach der Besichtigung der Einsatzzentrale, die ständig mit bis zu sieben Disponenten besetzt ist und des beeindruckenden Serverraums, bedankte sich Kreisrat Sepp Lausch für die Führung und sagte die Unterstützung der Kreistagsfraktion für die kommenden großen Aufgaben der ILS zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren