78-Jähriger verliert Kontrolle über BMW

Im Kreisverkehr mit zwei weiteren Pkw kollidiert - Polizei ermittelt

image_pdfimage_print

Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am gestrigen Sonntag in der Äußeren-Münchner-Straße in Rosenheim. Gegen 11 Uhr fuhr 78-jähriger Mann aus Rosenheim mit seinem BMW in Richtung Kolbermoor. Er fuhr mit dem Auto in den so genannten Schwaiger Kreisel ein und verlor plötzlich die Kontrolle über seinen Pkw. Der Wagen schoss quer über den Kreisverkehr und rammte einen gerade einfahrenden Audi eines 57-jährigen Rosenheimers. Der BMW-Fahrer …

… konnte seine Fahrt nicht stoppen, fuhr im Kreisverkehr weiter und rammte anschließend noch den Opel einer 81-jährigen Autofahrerin aus Kolbermoor, die ebenfalls gerade in den Kreisverkehr einfahren wollte.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. Die Feuerwehr Pang unterstützte bei der Verkehrslenkung uns säuberte die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen.

Der BMW des 78-Jährigen musste abgeschleppt werden und dürfte ein wirtschaftlicher Totalschaden sein. Beim Fahrer wurden im Rahmen der Unfallaufnahme körperliche Einschränkungen festgestellt, weshalb die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs einleitete.

Sämtliche Alkoholtests verliefen bei den Unfallbeteiligten negativ.

 

 

Rosenheim, Äußere-Münchner-Straße (Höhe Schwaiger Kreisel), 29.03.2020, 11.00 Uhr

 

Ein 78-jähriger Mann aus Rosenheim befuhr mit seinem BMW die Äußere-Münchner-Straße von Rosenheim aus kommend in Fahrtrichtung Kolbermoor. Er fuhr in den Kreisverkehr ein und verlor plötzlich die Kontrolle über seinen Pkw. Er fuhr gerade aus quer über den Kreisverkehr und rammte einen gerade in den Kreisverkehr einfahrenden Audi eines 57-jährigen Rosenheimers. Der BMW-Fahrer konnte seine Fahrt nicht stoppen, fuhr im Kreisverkehr weiter und rammte anschließend noch den Opel einer 81-jährigen Autofahrerin aus Kolbermoor, die ebenfalls gerade in den Kreisverkehr einfahren wollte. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. Die Feuerwehr Pang unterstützte bei der Verkehrslenkung uns säuberte die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen. Der BMW des 78-Jährigen musste abgeschleppt werden und dürfte ein wirtschaftlicher Totalschaden sein. Bei ihm wurden im Rahmen der Unfallaufnahme körperliche Einschränkungen festgestellt, weshalb die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs einleitete. Sämtliche Alkoholtests verliefen bei den Unfallbeteiligten negativ.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren