50 Zentimeter näher

Ein halber Meter Lockerung für die Gottesdienst-Besuche ab dem kommenden Montag

image_pdfimage_print

Ab dem kommenden Montag, 22. Juni, gibt es auch weitere Lockerungen für die Gottesdienst-Besuche bei uns. In den Kirchen (unser Foto zeigt Rott), Synagogen und Moscheen sowie für die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften gilt dann ein Mindestabstand zwischen den Teilnehmern von 1,5 Metern und nicht mehr von zwei Metern! Die Maskenpflicht gilt unverändert. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “50 Zentimeter näher

  1. Von 2 auf 1,5 dann von 1,5 auf 1,4 – weil man ja weiter lockert – und dann von 1,4 auf 1,35, weil wir ja in Bayern vorsichtig sein müssen und danach von 1,35 auf 1,34, weil wir ja nicht zu schnell sein dürfen 🤣🤣🤣

    Ich denke, das ist es, was jeder wieder braucht, etwas zum Lachen und Humor, ich hoffe, die Leute kriegen es auch zu lesen, soweit die Wbg Stimme diesen Beitrag auch so sieht – als Spass und nicht als Hetze… wie heisst es so schön vom Herrn Blanko … EIN BISSCHEN SPASS MUSS SEIN DA …..

    Anm. d. Red.:
    Lieber Klaus,

    keine Sorge, zwischen SPASS und HETZE ist ja dann doch ein großer Unterschied – und den erkennen wir 🙂

    Antworten
  2. Aber Klaus das sind doch schon 50 cm! Das ist doch schon richtig mutig. Ich denke dass vielleicht in 2 – 3 Wochen nochmals 50cm sein werden. Und dann nochmal 50 cm … Glaub da ist Bayern mutiger als du denkst.

    Ich würde den Mundschutz weg lassen als näher zusammenzurücken. Find die Regelung auch witzig. Nach der Kirche geht’s zur Vereinssitzung in die Wirtschaft. Ohne 1,5 m Abstand und ohne Mundschutz.

    Tja so ist das mit den Regeln. Irgendwann passt es nicht mehr zusammen.

    Antworten
  3. Das es mit Gottesdiensten bzw. Gottesdienstbesuchern und Abstandsregeln nicht so gut klappt zeigen ja die großen Ausbrüche die durch Veranstaltungen in Kirchen ( in Frankfurt, Bremerhaven , Gemeinde St. Bernhard in Stralsund und Grimmen …) verursacht wurden.

    Da bin ich durchaus froh das die Abstandsregeln in Bayern strenger gehandhabt werden.

    Antworten