45 genähte Reissäckchen übergeben

Wieder eine tolle Aktion der Selbsthelfer-Gruppe in Wasserburg - Wer macht mit?

image_pdfimage_print

Gestern fand im Betreuungszentrum Wasserburg eine St. Martinsfeier statt, in deren Rahmen eine Selbsthelfer-Gruppe 45 genähte Reissäckchen an Steffi Fleidl übergab. Frauen und Männer mit Migrationshintergrund oder bayerischen Wurzeln, die in Wasserburg leben, kommen seit Anfang Februar 2017 zusammen und nähen gemeinsam ehrenamtlich Produkte, die anderen Menschen geschenkt werden …

Im Juni 2017 Turnbeutel für die Kinder im Waisenhaus München, im Dezember 2017 Brotbeutel für die Tafel Wasserburg und im Juni 2018 die Hüllen für die jetzt fertiggestellten Reissäckchen.

Jeden Donnerstag trifft sich die Gruppe in den Räumen der Evangelischen Kirche, Surauerstraße, in Wasserburg.

Weitere Selbsthelfer-Gruppen bestehen in anderen Kommunen. Der Verein wurde 2016 mit dem „Integrationspreis der Regierung von Oberbayern“ ausgezeichnet und war 2017 der Preisträger „Aktiv für Demokratie“.

Die Wasserburger Selbsthelfer-Gruppe braucht dringend Unterstützung. Wer Zeit und Lust hat, kann gerne einfach mal an einem Donnerstag in der Evangelischen Kirche vorbeischauen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren