3000 Feuer brannten

Brenner-Nordzulauf: Dreimal so viele Protest-Flammen wie gedacht entlang der geplanten Bahntrassen

Die Veranstalter hatten gestern 1.000 Feuer anvisiert, aber am Ende brannten über 3.000 Flammen von Ostermünchen bis Kiefersfelden entlang der vier geplanten Bahntrassen. Bauern, Handwerker, Akademiker – Singles, Kinder, Eltern und Großeltern, Einheimische und Zuagroaste – die Menschen kommen aus allen Teilen der Gesellschaft, um auf die Zerstörung von Natur und Heimat aufmerksam zu machen, freuten sich der Verein Brennerdialog Rosenheimer Land. Es wurde ein überwältigender Protest gegen die geplanten Bahntrassen im Landkreis …

… im Voralpenland drohe ein zweites Stuttgart 2. Und das alles ohne sachlichen Grund, denn ein Bedarf sei nicht erkennbar. Die bestehende Bahnstrecke sei nur zu 50 Prozent ausgelastet und mit einer Modernisierung könnten 99 Prozent der geforderten 400 Züge zum Brennertunnel fahren.

„Ich bin begeistert und stolz, dass so viele Menschen nach der langen Coronapause nun wieder protestieren und ich bin zuversichtlich, dass wir im Wahljahr noch viele heiße Aktionen machen werden“, so Ralf Exler von der Bürgerinitiative Kolbermoor in einer Presseerklärung des Vereins.

Foto: Brennerdialog Rosenheimer Land e.V. – BI Kolbermoor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren