28-Jähriger zeigt sich unbelehrbar

Polizei stoppt Autofahrer: Zweimal an einem Tag unter Drogen am Steuer

image_pdfimage_print

Ein 28-jähriger, türkischstämmiger Autofahrer mit Wohnsitz in Österreich wurde am Montagabend durch Beamte der Polizeiinspektion Wasserburg in der Münchner Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er wies dabei drogentypische Auffälligkeiten auf. Es stellte sich heraus, dass der 28-Jährige bereits sieben Stunden zuvor von einer Polizeistreife in Bamberg kontrolliert und wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Führen eines Fahrzeugs unter dieser Wirkung angezeigt worden war.

Den Hinweisen der Polizei in Bamberg, kein Fahrzeug mehr führen zu dürfen, ignorierte er offensichtlich. Ein erneuter Drogenschnelltest verlief positiv auf THC und Amphetamin. Der Mann wurde zur Polizeidienststelle in Wasserburg gebracht, wo durch den diensthabenden Bereitschaftsarzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Der 28-Jährige führte eine bereits im Januar abgelaufene Aufenthaltsbewilligung aus Österreich mit sich. Demnach reiste er illegal nach Deutschland ein. Deshalb erwartet ihn eine Strafanzeige wegen illegalen Aufenthalts nach dem Aufenthaltsgesetz.

Zudem muss der Mann erneut mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Führens eines Fahrzeugs unter Drogeneinwirkung rechnen. Die österreichischen Behörden werden über den unbelehrbaren Fahrzeugführer in Kenntnis gesetzt, so die Polizei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren