2500 Euro auf Kufen erlaufen

Spendenaktion der Arena-Veranstalter für rumänische Waisenkinder ein voller Erfolg

image_pdfimage_print

„Wir sind von dem Ergebnis begeistert”, sagte gestern Vinzenz Huber, Zweiter Vorsitzender des Vereins „Hilfe für rumänische Waisenkinder”, bei der Scheckübergabe in der Sparkassen-Eislauf-Arena. Deren Betreiber, Manuel Scheyerl (Zweiter von rechts) und Stefan Staudinger von SAS-Events, hatten über den gesamten Veranstaltungszeitraum für jede Eintrittskarte zehn Cent sowie die gesamten Einnahmen des letzten Eislauftags gespendet. 2500 Euro kamen so zusammen. Bürgermeister Michael Kölbl (rechts) …

… sprach nicht nur den Veranstaltern der Eislauf-Arena seinen Dank aus, sondern lobt auch das Engagement des Vereins, der die Waisenkinder das ganze Jahr über unterstützt.

300 Euro obendrauf gab’s von der Familien Artz aus Obing, die an der Eisbahn einen Verpflegungsstand betrieben und die Waisenkinder dorthin auch eingeladen hatten.  

 

Zum Charity-Lauf gestern spielten die Musiker …… der Stadtkapelle munter auf.

Fotos: Stefan Pfuhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “2500 Euro auf Kufen erlaufen

  1. Ist ja eine super Sache, wie der Verein die rumänischen Kinder unterstützt und ihnen einen Aufenthalt in Wasserburg ermöglicht. Auch der Veranstalter SAS-Event verdient ein großes Lob und allen danken, einmal für ihre Arbeit und all denen die sich ehrenamtlich Engagieren.

    Antworten