20 Jahre Attler Markt

Stiftung Attl: Tag der offenen Tür am 30. Juni im Grünen Bereich von 9 bis 16 Uhr

image_pdfimage_print

Es war pure Platznot, die vor 20 Jahren die Attler Gärtner zu einem Umzug zwang. Das neue Gelände an der Ortseinfahrt von Attel bot nicht nur Platz für größere Anbauflächen, sondern auch für einen weitläufigen Ladenbereich. Zum Jubiläum am 30. Juni laden Markt, Gärtnerei und Attler Hof dazu ein, hinter die Kulissen der Betriebe zu schauen.

Foto oben: Sandra Merten, Thomas Witzkowski, Manuela Münzinger, Uwe Grünwald und Leiter Andreas Wurzer

Die Besucher erwartet am Aktionstag am 30. Juni zunächst ab 9 Uhr ein Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück. Ab 9.30 Uhr starten die Fachführungen und stehen allen Interessierten offen. Jeweils zur vollen und zur halben Stunde informieren die Gärtnermeister Rainer Staidle und Andreas Rauch über die Arbeitsplätze der Betreuten in Markt und Gärtnerei, die eine große Bedeutung für die Stiftung Attl haben.

Außerdem stehen unter anderem Themen wie Blühmischungen für Insekten, eine Freilandgemüse-Führung, eine Hausgemüseführung durch die Gewächshäuser sowie eine Einführung zum Bio-Zierpflanzenprojekt in der Gärtnerei auf dem Programm. In der Landwirtschaft, die nach den strengen ökologischen Vorgaben von Naturland produziert, führen Peter Steinmüller und Hermann Kühn über den Hof und stellen hier ebenfalls das gemeinsame Arbeiten vor. Die Haltung der Hühner, Rinder und Schweine steht bei weiteren Führungen im Mittelpunkt.

Natürlich wird auch bestens fürs leibliche Wohl gesorgt sein. Gesundes aus Attl kommt an diesem Tag auf den Tisch: Wo immer es geht, stammen die Zutaten wie für die Attler Weißwürste oder Wiener, die eigens für den Aktionstag gefertigt werden, aus den eigenen Betrieben. Wenn es nicht geht, werden sie von regionalen Betrieben zugekauft. Das gilt auch für die Mittagsgerichte. So gibt es deftige Attl-Burger aus Bio-Fleisch, die Zutaten fürs vegetarische Mittagsgericht stammen überwiegend vom Attler Feld. Auch für passende Musik ist an diesem Tag gesorgt. So tritt am Vormittag die Ska-Band „Max Hurricane & the eSKAlators“ auf, am Nachmittag schlägt das Ensemble „Eristamax“ Irish-Folk-Töne an.

Auch für den Nachwuchs ist an diesem Tag gesorgt. Der Gartenbauverein Roßhart-Attel organisiert eine Kinderführung zum Thema Gartenbau und Samenzucht und bietet ein besonderes Matsch-Vergnügen an: Unter Anleitung können die Kinder Samenbomben bauen. Mit Holz vom Attler Hof dürfen die Kleinen außerdem Insektenhotels zum Aufhängen schreinern, die garantiert bei den Nützlingen im Garten gut ankommen. Einen Blick von Oben liefert bei gutem Wetter eine Drohne, deren Flug man mit einer VR-Brille steuern und miterleben kann.

Viele Angebote in der Attler Gärtnerei, ein Infostand über den Einsatz von effektiven Mikroorganismen sowie verschiedene Probierstände mit Wein, Käse und Gemüse runden das Angebot zum Aktionstag ab.

 

 

 

Programm 20 Jahre Attler Markt:

Ab 9 Uhr         Weißwurstfrühstück

Ab 11 Uhr       Burger aus Attler Bio-Fleisch, Gmiassupp’n, Kartoffeln, Salat vom Feld

Ab 13 Uhr       Kuchenbüffet

 

Kinderprogramm

Bau von Samenbomben und Insektenhotels, Drohnenflug mit Livebild (bei gutem Wetter)

 

Livemusik

Ab 9 Uhr         Max Hurricane & the eSKAlators (Ska)

Ab 13 Uhr       Eristamax (Irish Folk)

 

Info- und Probierstände

Wein, Käse, Gemüse, EM Chiemgau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren