18.000 Euro Reinerlös eingespielt

Für die BR-Sternstunden: Riesenerfolg des Konzertabends mit dem Polizeiorchester

image_pdfimage_print

Auf Einladung der Stadt Rosenheim, des Wirtschaftlichen Verbandes der Stadt und des Landkreises Rosenheim sowie des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gastierte jetzt das Polizeiorchester Bayern im Rahmen einer bayernweiten Tournee im KU`KO Rosenheim – zugunsten der Aktion „Sternstunden – wir helfen Kindern“. Das Polizeiorchester unter der Leitung von Chefdirigent Prof. Johann Mösenbichler bot den Zuhörern einen musikalisch hochklassigen Konzertabend. Die Zuhörer sparten nicht mit Applaus und zeigten sich spendenfreudig. Insgesamt 18.000 Euro Reinerlös wurden eingespielt.

Freuten sich gemeinsam über den musikalisch hochwertigen Benefizabend mit dem Polizeiorchester Bayern von links: Moderatorin Regina Wallner, Polizeivizepräsidentin Eva Schichl, WV-Vorsitzender Reinhold Frey, Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Chefdirigent Prof. Johann Mösenbichler.

Das Polizeiorchester Bayern ist seit vergangenem Herbst auf Benefiz-Tournee zugunsten der Aktion „Sternstunden – Wir helfen Kindern“ des Bayerischen Rundfunks in allen bayerischen Polizeipräsidien unterwegs. Am Mittwoch gastierte das 45-köpfige Orchester mit seinem Chefdirigenten Prof. Johann Mösenbichler zu diesem guten Zweck im KU`KO Rosenheim. Organisiert wurde der gemeinsame Benefizabend in Kooperation von der Stadt Rosenheim, dem Wirtschaftlichen Verband der Stadt und des Landkreises Rosenheim sowie dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

Professionell moderiert wurde der Benefizabend von Regina Wallner vom Bayerischen Rundfunk. Eingangs erhob sich das Publikum zum Gedenken  an die Opfer der schrecklichen Ereignisse von Halle a.d. Saale und in Verbundenheit mit der gesamten jüdischen Gemeinde. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, der Vorsitzende des Wirtschaftlichen Verbandes, Reinhold Frey und  Polizeivizepräsidentin Eva Schichl in Abwesenheit des verhinderten Polizeipräsidenten Robert Kopp brachten im einleitenden Begrüßungsinterview ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass das Polizeiorchester Bayern für diesen guten Zweck nach Rosenheim gekommen war.

Unter der Leitung von Chefdirigent Prof. Johann Mösenbichler präsentierte das Polizeiorchester Bayern anschließend brillant sowohl klassische als auch moderne Werke von Rossini bis Bernstein. Im ersten Teil des Abends bot das Polizeiorchester die Werke „Ceremonial March“ von Jan Van der Roost, die „Ouvertüre zur Oper Wilhelm Tell“ von Gioacchino Rossini sowie „Silberfäden“ von Hart Pease Danks – eindrucksvoll interpretiert vom Solo-Trompeter des professionellen Klangkörpers der Bayerischen Polizei.

Nach dem „Hochzeitstanz“ von Jacques Press wurde das Hauptwerk des Abends, „Of Sailors and Whales“ von W. Francis McBeth präsentiert, welches der US-amerikanische Komponist in fünf Sätzen dem berühmten Roman „Moby Dick“ gewidmet hat.

Den Auftakt des zweiten Teils des Abends bildete der Konzertmarsch „Unsere Helden, op. 289“ von Julius Fucik. Das anschließende Stück „For a Flower“ von Hermann Pallhuber wurde mit ein spektakulären Solo von Tobias Epp am Euphonium dargeboten.

Nach der „Ouvertüre zum Musical Wonderful Town“ von Leonard Bernstein schloss sich das Programm mit dem „Sternstundenlied“ von Thilo Wolf, ehe das Polizeiorchester die begeisterten Zuhörer noch mit Zugaben verwöhnte.

Das begeisterte Publikum zollte dem Orchester seine Hochachtung mit anhaltendem Applaus und unterstützte den Zweck des Abends mit ausgiebigen Spenden. Das Polizeiorchester Bayern und alle an der Organisation beteiligten Institutionen zeigten sich über den erzielten Reinerlös hocherfreut. Dieser betrug schließlich beachtliche 18.000 Euro, über die sich nun Kinder in Not freuen dürfen.

Denn: Der Erlös des Abends kommt zu 100 Prozent der Benefizaktion „Sternstunden – Wir helfen Kindern“ des Bayerischen Rundfunks zugute, welche seit über 25 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder – in Bayern, in Deutschland und weltweit – übernimmt und schnellstmöglich und unkompliziert hilft, wo es erforderlich ist. Dank der Hilfsbereitschaft vieler Menschen konnte „Sternstunden – Wir helfen Kindern“ seit der Gründung 1993 rund 235 Millionen Euro sammeln und mehr als 2.900 Kinderhilfsprojekte, darunter auch einige im südlichen Oberbayern, unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren