17-Jähriger landet in Ausnüchterungszelle

In Rosenheim: Volltrunkener Jugendlicher sammelt am Abend Anzeigen

image_pdfimage_print

Am gestrigen Abend wurde die Polizeiinspektion Rosenheim über einen volltrunkenen Mann in der Heilig-Geist-Straße in Rosenheim informiert. Der 17-Jährige torkelte immer wieder auf die Fahrbahn. Zwei Passanten wurden auf den Mann aufmerksam, als er gegen einen geparkten Pkw trat. Von einem Familienvater auf sein Fehlverhalten angesprochen, fing er sofort an, diesen zu beschimpfen und zu beleidigen, weshalb dieser sich ebenfalls für einen Anruf bei der Polizei entschied.

Die Beamten konnten den jungen, amtsbekannten Rosenheimer noch in der Heilig-Geist-Straße antreffen. Auf die Frage nach seinem Namen, erwiderte er nur diverse Beleidigungen und versuchte zu flüchten. Dies missglückte jedoch aufgrund seiner hohen Alkoholisierung und der bis zu den Knien herunterhängenden Hose.

Das der Jugendliche keinerlei Ausweispapiere bei sich hatte, sollte er auf die Polizeiinspektion gebracht werden. Hierbei beleidigte er die Beamten fortwährend und spuckte in das Dienstfahrzeug. Unter erheblichem Aufwand konnte er in sein Domizil für die Nacht auf der Polizeiinspektion gebracht werden.

Den jungen Mann erwarten nach seinem Erwachen mehrere Anzeigen, unter anderem wegen diversen Beleidigung, Sachbeschädigung sowie mehrfachem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.