Schwerer Unfall bei Pfaffing

Vier Verletzte - Hubschrauber im Einsatz - Der Polizeibericht

image_pdfimage_print

Alarm für die Feuerwehr Pfaffing, die Polizei und den Rettungsdienst: Gegen 14 Uhr mussten die Einsatzkräfte am Donnerstag auf die Kreissstraße zwischen Ried und der B304 ausrücken. Dort hatte sich ein Unfall mit zwei Pkw ereignet, bei dem vier Fahrzeuginsassen – darunter ein fünfjähriges Mädchen – verletzt wurden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Polizeibericht …

Ein 19-Jähriger aus Edling, der mit seinem Auto in Richtung Pfaffing fuhr, verlor bei regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen VW-Lupo. Der Wagen geriet nach links auf die Gegenfahrbahn. Im selben Moment fuhr ein 42-jähriger Pfaffinger mit seinem Audi A6 in der Gegenrichtung in die Kurve ein.

Der VW Polo prallte in die linke Fahrzeugseite des Audis, wodurch dieser zur Seite gedreht wurde und sich anschließend in einem Feld überschlug.

Der Audifahrer und seine fünfjährige Tochter wurden hierbei leicht verletzt. Vorsorglich brachte man sie in ein Krankenhaus.

Der 19-Jährige wurde mit mittelschweren Verletzungen per Hubschrauber ins Krankenhaus nach München geflogen. Sein 17-jähriger Beifahrer wurde ebenfalls leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Da Anhaltspunkte gegeben waren, dass der Unfallverursacher unter Einfluss von Betäubungsmittel stand, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Rosenheim eine Blutentnahme angeordnet. Zur Klärung der Unfallursache wurde zudem ein Sachverständiger eingeschaltet.

Den jungen Edlinger erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge berauschender Mittel und fahrlässiger Körperverletzung.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 46.000 Euro.

Die Feuerwehr aus Pfaffing war mit drei Fahrzeugen sowie 20 Männern und Frauen vor Ort.

Fotos: Georg Barth