1:1 im letzten Auswärtsspiel

Seeon-Seebruck und Grünthal spielen Unentschieden

image_pdfimage_print

Im letzten Auswärtsspiel des FC Grünthal in dieser Saison sorgte ein später Ausgleichstreffer durch Peter Holzner doch noch für den Punktgewinn der Heimelf aus Seeon-Seebruck und sicherte damit den Seebruckern den Relegationsplatz. Für den FCG war dies das insgesamt elfte Unentschieden der Saison, weshalb man unterm Strich auch folgerichtig im Mittelfeld der Tabelle verweilt.

Die Reiter-Elf hatte sich trotzdem viel vorgenommen, konnte jedoch zu keiner Zeit an das sehr gute Spiel in der Vorwoche beim 4:0 Heimerfolg gegen den TuS Raubling. Bei hochsommerlichen Temperaturen begannen beide Teams verhalten, die ersten Halbchancen konnte das Heimteam um Spielertrainer Patrick Schön verzeichnen. Das Spiel in der ersten Hälfte plätscherte jedoch ohne große Höhepunkte vor sich hin, sodass beide Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden die Seiten wechselten.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel etwas offener und so versuchten die Schützlinge um Coach Hermann Reiter etwas mehr zu investieren. Die Folge waren richtig gute Torchancen, doch Irfan Selimovic scheiterte aus einer aussichtsreichen Position. Der FCG war nun am Drücker und konnte in der 70. Minute in Führung gehen. Einen scharf getretenen Freistoß von Mirza Smajlovic erreichte Patrick Schmid, der die Kugel wuchtig in die Maschen köpfte. Dies sollte eine Art Initialzündung für die Schön-Elf sein, denn im Anschluss an die FCG-Führung versuchten sie nochmal alles in die Waagschale zu werfen. Dies sollte sich mit der letzten Aktion des Spiels noch auszahlen. In der 94. Minute beförderte Peter Holzner eine scharfe Hereingabe von rechts via Innenpfosten ins Tor. Der unrühmliche Schlusspunkt der Partie war dann noch die rote Karte von Irfan Selimovic, der sich zu einem Frustfoul hinreißen ließ.

Für den FCG und Trainer Hermann Reiter trennen sich am nächsten Samstag im letzten Spiel der Saison gegen den SV Riedering die Wege. Hier will die Mannschaft ihren Trainer nochmal mit einem letzten Dreier verabschieden. PS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.