100.000 Euro für die Bergwacht

Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee übergibt Spende zum Jubiläum

image_pdfimage_print

Die Bergrettung – das ist ein sympathisches Team, zum Beispiel aus Elektrikern, Bauarbeitern, Köchen, Vermessungstechnikern, Physiotherapeuten, Förstern und Bankern mit nur einem Ziel: Menschen zu helfen wo andere nicht mehr können. Ob Sommer oder Winter, die „alpinen Schutzengel“ sind immer zur Stelle. Diese so wichtige Aufgabe zu unterstützen ist für uns als genossenschaftliche Regionalbank schon seit langem eine Herzensangelegenheit.

Damit die Einsätze auch in diesen speziellen Zeiten und auch in der Zukunft reibungslos von statten gehen können hat die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eine Spende in Höhe von 100.000 Euro an die Bergwacht Bayern überwiesen. Der Betrag wird auf 14 Bergwachten in der Region Chiemgau, der Region Hochland und der Stiftung Bayern aufgeteilt. Zum Beispiel für die Kanalisation der Bergwachthütte auf der Kampenwand oder zum Kauf von Ausrüstung und Material.

„Aber trotz der  vielen technischen Entwicklungen in den letzten Jahren im Bereich der Ausrüstung, Rettungstechnik etc., sind es letztendlich die engagierten Frauen und Männer der Bergwacht, auf die es ankommt“, so Hubert Kamml bei der Spendenübergabe in Brannenburg mit Vertretern der heimischen Bergwachten.

 

Foto: „Rettungseinsatz“ der Bergwacht Brannenburg bei der offiziellen Scheckübergabe mit Hubert Kamml, Vorsitzender der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, an die Bergwacht Bayern. Foto: Richard Egger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren