1:0 in letzter Sekunde

TSV Babensham startet mit Heimsieg in die neue Kreisklassen-Saison

image_pdfimage_print

Am Sonntag startete der TSV Babensham mit einem Heimspiel gegen den DJK SV Griesstätt in die neue Kreisklassen-Saison. Die ersten Minuten gehörten der Gastmannschaft, die sich aber keine größeren Torchancen herausspielen konnten. Nach 20 Minuten wurde der TSV stärker und hatte ab da an mehrere Großchancen, doch jedes mal war entweder der Torwart der Griesstätter da oder der Ball konnte nicht im Tor untergebracht werden.

Mit einem 0:0 ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel versuchte es Griesstätt wieder mit hohen Bälle auf die eigenen Stürmer. Die einzige Möglichkeit hatte Inninger nach einer Ecke mit einem Kopfball, doch den konnte der Babenshamer Keeper klasse entschärfen.

Danach wurde der TSV wieder stärker und konnte sich ab der 70. Minute wieder mehrere hochkarätige Chancen erspielen. Als erstes war es Huber, dessen Schuss nur um ein paar Zentimeter das Tor verpasste. Danach konnte Christlhuber eine Flanke freistehend nicht verwerten. Kurz vor Schluss scheiterte Friedlhuber noch knapp am Außenpfosten. So dauerte es bis zur 90. Minute, bis der TSV Babensham erlöst wurde. Nach einer Hereingabe von Huber von links konnte Hintermayr zum viel umjubelten 1:0 einschieben. Der Schiedsrichter pfiff gar nicht mehr an und so konnte der TSV Babensham unter seinem neuen Trainer Leo Wagenspöck den ersten Saisonsieg einfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren