0:0 nach aufreibender Partie

Babensham und Edling trennen sich unentschieden - Viele Fouls auf beiden Seiten

image_pdfimage_print

Am Wochenende war der DJK-SV Edling in Babensham zum Derby zu Gast. Aufgrund der merkwürdigen Spieleinteilung hatten sich beide Mannschaften erst vor vier Wochen in Edling duelliert. Mit dem besseren Ende für den DJK, der das Spiel zu Hause mit 4:2 für sich entscheiden konnte. Die Heimelf wollte dieses mal keine Niederlage einstecken und die Punkte in Babensham behalten.

Nach zwei Minuten Spielzeit war bereits jedem auf dem Spielfeld klar, dass der Schiedsrichter in dieser Partie den Spieler eine lange Leine gewährt, als die ersten foulwürdigen Zweikämpfe keinen Pfiff nach sich zogen. Als logische Konsequenz entwickelte sich eine aufreibende Partie, die mit einer gehörigen Portion Härte von beiden Seiten geführt wurde. Die erste hochkarätige Chance ergab sich für Edling in Person von Freddy Schramme, der nach einem Solo durch den Strafraum jedoch nur den Querbalken drauf. Kurz darauf schob Andreas Huber das Spielgerät, nach feinem Zuspiel von Thomas Hof, am langen Pfosten vorbei. Auf dem schwierig zu bespielenden Rasen, ging man mit einem 0:0 in die Pause.

 

In der zweiten Hälfte häuften sich die Foulspiele auf beiden Seiten, was jedoch keine Chancenarmut zur Folge hatte. So scheiterten auf Seiten der Heimelf Lamprecht, Hof, Dürnecker und König entweder am Keeper oder am eigenen Unvermögen. Auf Seiten der Gäste verzog Spötzl zweimal freistehend und Till Schindler scheiterte mit einem wuchtigen Schuss auf 25 Metern, den Babenshams Keeper Frank aus dem Kreuzeck fischte. Der Ball wollte auf beiden Seiten nicht reingehen und somit endete die Partie mit einem 0:0. SF

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren