Wir lassen Wasserburg nicht im Stich (9)

Auch die Buchhandlung Fabula in Wasserburg hat einen Lieferservice sowie weitere tolle Angebote

image_pdfimage_print

Viele Geschäfte und Dienstleister in Stadt und Altlandkreis sind derzeit durch die Auflagen der Staatsregierung gezwungen, ihre Pforten zu schließen und leiden darunter natürlich massiv wirtschaftlich – bis hin zur Existenzbedrohung. Andere können ihre Geschäfte unter erschwerten Bedingungen noch geöffnet halten und tun dies meist auch. „Wir lassen Wasserburg nicht im Stich” – unter dieser Überschrift stellen wir Geschäfte und Dienstleister vor, die in der Corona-Krise weiterarbeiten. Wie die Buchhandlung Fabula in der Ledererzeile, die sich ganz besonders bei den Kunden für deren Treue bedankt.

„Vielen herzlichen Dank, dass Sie uns in den letzten zwei Wochen durch ihre Bücher- und Gutscheinbestellung  – sei es per Mail, Telefon und über unseren Webshop – unglaublich geholfen haben”, sagt Hildegard Wimmer vom Fabula. „Wenn wir dieser Krise etwas Positives abgewinnen können, dann ist es diese Erfahrung der Solidarität und das Wissen, dass wir viel mehr liebe, treue Kunden, Leser und Freunde haben, als wir uns vorstellen konnten. Das macht uns Mut und gibt uns Zuversicht.”

Wimmer weiter: „Bitte halten Sie uns weiterhin die Treue – und erzählen Sie möglichst vielen Menschen von unserem Bestell- und Lieferservice!

 

Montag bis Freitag ist das Fabula von 8 bis 12 Uhr telefonisch und per Mail zu erreichen. Bücher, die bis 12 Uhr bestellt werden und im Laden vorrätig sind, werden noch am selben Nachmittag ausgeliefert – auf Rechnung und kostenfrei.

 

Was dem Fabula derzeit besonders hilft:

1.) Online schmökern – den Vorort Bestell- und Lieferservice nutzen!
Wichtig ist, dass vor allem die Bücher, die im Laden vorrätig sind, geliefert werden können. Im Webshop (www.buchhandlung-fabula.de) – „Shop“ anklicken, ein passendes Buch anklicken. Unter dem Preis findet sich den Hinweis, ob das Buch im Laden vorhanden ist. Wenn ja, wäre super, wenn der Kunde den Titel/Autor oder die ISBN-Nummer per Mail schicken oder anrufen könnte. Geschieht das bis 12 Uhr  – liefert Fabula noch am selben Tag aus!

 

2.) Gutscheine verschenken
Wer ein Geschenk braucht oder für sich selber erst wieder zu einem späteren Zeitpunkt ein Buch aussuchen will, der kann Gutscheine nutzen. Einfach anrufen oder Mail schreiben – den Gutschein gibt es dann nett verpackt mit Rechnung zu per Post. Es gibt auch die Möglichkeit im Webshop einen „digitalen“ Gutschein zu erwerben und auszudrucken oder per Mail als PDF zu versenden. Einfach in der Suchfunktion Gutschein eingeben.

 

3.) Geschenke für’ Osternest
Speziell für Kinder hat das Fabula eine tolle Auswahl an Büchern und Geschenke zu Ostern im Laden. Diese sollen natürlich den Weg in die Osternester finden. Im Shop finden sich auf der Startseite Bücher, die im Laden vorrätig sind. Weitere Geeschenkeideen werden in Kürze eingestellt.

 

Für die nächste Zeit plant das Fabula verstärkt die Vorstellung von Büchern, die im Laden vorrätig haben. Und als Highlight wurde gestern der YouTube-Kanal mit Videos von „Vorlesungen“ für Kinder und Erwachsene mit Beschäftigungstipps gestartet:

www.buchhandlung-wasserburg.de/youtube

 

Übrigens:  „Mit der Treue zu unserem Laden durch die Bestellungen auch während der Krise, werden sieben Arbeitsplätze – zwei davon sind Ausbilungsplätze – erhalten”, verrät Hildegard Wimmer.

www.facebook.com/BuchhandlungWasserburg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Wir lassen Wasserburg nicht im Stich (9)

  1. Super. Auch die Wasserburger Bücherstube hat einen Lieferservice und eine super Beratung.

    Antworten