Wir lassen Wasserburg nicht im Stich (8)

Die Sparkasse Wasserburg ist auch in diesen Krisen-Zeiten solidarisch für ihre Kunden da

image_pdfimage_print

Viele Geschäfte und Dienstleister in Stadt und Altlandkreis sind derzeit durch die Auflagen der Staatsregierung gezwungen, ihre Pforten zu schließen und leiden darunter natürlich massiv wirtschaftlich – bis hin zur Existenzbedrohung. Andere können ihre Geschäfte unter erschwerten Bedingungen noch geöffnet halten und tun dies meist auch. „Wir lassen Wasserburg nicht im Stich” – unter dieser Überschrift stellen wir Geschäfte und Dienstleister vor, die in der Corona-Krise weiterarbeiten. Wie die Sparkasse Wasserburg …

„Wir bleiben erreichbar”

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind überall spürbar, bei den Bürgerinnen
und Bürgern, vor allem aber bei den Unternehmen, den Selbstständigen und
Freiberuflern – viele davon sind Kunden der Sparkasse. „Wir wissen, dass wir jetzt
besonders in der Pflicht stehen und wir tun alles dafür, dieser Verantwortung gerecht
zu werden“, versichert Sparkassenvorstand Peter Schwertberger. Die Infrastruktur mit
Bargeld und Zahlungsverkehr funktioniere stabil, mit Hochdruck arbeitet die
Sparkasse aktuell an der Liquiditätsversorgung der regionalen Wirtschaft.

 

Anpassungen bei den Öffnungszeiten der Geschäftsstellen

Von insgesamt 20 Geschäftsstellen sind zwölf weiterhin zu den gewohnten Zeiten
geöffnet. Damit hält die Sparkasse Wasserburg in der aktuellen Krisensituation den
Geschäftsbetrieb flächendeckend aufrecht und steht ihren Kunden bei allen
Finanzfragen auch in diesen Zeiten als Partner kompetent zur Seite.

Vollen Service bietet die Sparkasse Wasserburg in folgenden Geschäftsstellen:

• Amerang, Postweg 10
• Edling, Harter Straße 2
• Gars, Hauptstraße 3
• Haag, Hauptstraße 24
• Halfing, Bahnhofstraße 2
• Hohenlinden, Hauptstraße 17
• Isen, Münchner Straße 15
• Rott, Marktplatz 13
• Schnaitsee, Wasserburger Straße 1
• Wasserburg – Rathaus, Marienplatz 2
• Wasserburg – Burgerfeld, Brunhuberstraße 18
• Wasserburg – Burgau, Köbingerbergstraße 30

 

Öffnungszeiten:

• Montag, Dienstag, Freitag: 8:30 Uhr – 12:30 Uhr und 14:00 Uhr – 16:30 Uhr
• Mittwoch: 8:30 Uhr – 12:30 Uhr (nachmittags geschlossen)
• Donnerstag: 8:30 Uhr – 12:30 Uhr und 14:00 Uhr – 17:30 Uhr

Den dringenden Aufruf der Regierung, soziale Kontakte auf das Allernotwendigste zu
beschränken, nimmt die Sparkasse Wasserburg sehr ernst. Die Sparkasse bittet
deshalb darum, persönliche Beratungstermine auf ein Mindestmaß zu reduzieren und
stattdessen den Kundenberater anzurufen.

 

Erreichbarkeit der Berater:

Für Beratung und Service, wie beispielsweise Überweisungen oder
Kontostandsabfragen sind die Kundenberater der Sparkasse Wasserburg über die
bekannten Telefonnummern oder per eMail erreichbar. Über die zentrale
Telefonnummer 08071/101 0 können die Kunden ebenfalls mit ihrem Kundenberater
verbunden werden.

SB-Geräte und Bargeldversorgung:

In allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg – geöffnet wie geschlossen –
werden die SB-Geräte regelmäßig befüllt, die Bargeldversorgung bleibt damit
unverändert gewährleistet. Auch die Briefkästen sowie die Überweisungsboxen
werden regelmäßig entleert.

 

Digitales Angebot:

Das Onlinebanking der Sparkasse Wasserburg steht wie gewohnt rund um die Uhr zur
Verfügung. Eine Freischaltung für das Onlinebanking können Kunden online unter
www.sparkasse-wasserburg.de/online-banking oder telefonisch bei Ihrem
Kundenberater beauftragen.

 

Zugang zu den Schließfächern:

Der Zugang zu den Schließfächern ist weiterhin möglich. Dazu bittet die Sparkasse die
Kunden, im Vorfeld einen Termin mit ihrem Kundenberater zu vereinbaren.

 

Aussetzung von Zins- und Tilgungszahlungen:

Die Sparkasse Wasserburg bietet ab sofort an, die Rate aus Zins- und Tilgungsleistungen bei Verbraucherkrediten für drei Monate auszusetzen. Bei der kompletten Ratenaussetzung verlängert sich die Laufzeit des Kredits entsprechend um drei Monate. Damit betroffene Kunden dazu nicht extra in ihre Geschäftsstelle kommen müssen, wird ein einfacher Online-Weg angeboten. Für Kredite der Sparkasse Wasserburg ist dies im Online-Banking beziehungsweise über die Homepage unter www.sparkasse-wasserburg.de/corona möglich. Selbstverständlich sind auch
telefonische Beratungen durch die Kundenberater der Sparkasse möglich.

 

Unterstützung für Unternehmen:

Die Sparkasse stellt gerade unter den besonderen Bedingungen die notwendige
Kreditversorgung der mittelständischen Wirtschaft sicher. Dazu zählt in ihrer Funktion als Hausbank auch die Abwicklung weitreichender Liquiditätsunterstützung durch die neuen Programme der staatlichen Förderbanken KfW und LfA. Alle Informationen stehen gebündelt bereit unter:  www.sparkasse-wasserburg.de/firmenkunden bereit.

 

Kontaktlos und hygienisch bezahlen:

Für die täglichen Zahlungsvorgänge empfiehlt die Sparkasse Wasserburg verstärkt das
kontaktlose Bezahlen mit der SparkassenCard, mit einer Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen. Kontaktlose Kartenzahlungen sind bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe am Terminal möglich, mobiles Bezahlen häufig mit Hilfe des Fingerabdrucks beziehungsweise der Face-ID (Entsperrfunktion) am eigenen Smartphone – und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Die Sparkasse Wasserburg sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tun alles dafür, dass alle gemeinsam so gut wie möglich durch diese schwierige Zeit kommen.
Alle aktuellen Informationen unter www.sparkasse-wasserburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Wir lassen Wasserburg nicht im Stich (8)

  1. Es ist gut zu wissen, so einen Partner direkt vor Ort zu haben. Welche Online-Bank bietet diesen persönlichen Service? Ich kann nur bestätigen, dass die Wasserburger Sparkasse uns sehr partnerschaftlich durch die Krise begleitet.

    Antworten