Wir lassen Wasserburg nicht im Stich (6)

Nissan-Autohaus MKM Huber bietet in Krisen-Zeiten einen umfangreichen Service an

image_pdfimage_print

Viele Geschäfte und Dienstleister in Stadt und Altlandkreis sind derzeit durch die Auflagen der Staatsregierung gezwungen, ihre Pforten zu schließen und leiden darunter natürlich massiv wirtschaftlich – bis hin zur Existenzbedrohung. Andere können ihre Geschäfte unter erschwerten Bedingungen noch geöffnet halten und tun dies meist auch. „Wir lassen Wasserburg nicht im Stich” – unter dieser Überschrift stellen wir täglich Geschäfte und Dienstleister vor, die in der Corona-Krise weiterarbeiten. Wie das Nissan-Autohaus Huber – auch wenn die Mitarbeiter derzeit nicht so eng zusammenrücken dürfen, wie hier auf dem Archiv-Foto.

Auch das Nissan-Autohaus MKM Huber bietet in Krisen-Zeiten einen umfangreichen Service an. „Damit Sie sich in erster Linie um sich und Ihre Liebsten kümmern können, bieten wir vor allem den älteren Kunden und Risikogruppen während dieser Zeit unsere Werkstatt-Termine mit Hol- und Bringservice Ihres Fahrzeuges im Umkreis von 25 Kilometern und 15 Euro Aufwandsentschädigung an. So stellen wir sicher, dass die sozialen Kontakte auf ein Minimum reduziert werden. Der Hol- und Bringdienst muss. telefonisch vereinbart werden”, heißt es aus dem Autohaus. Zudem kann man die Nacht-Annahme und -Abholung nutzen. „Für nähere Informationen kontaktieren Sie einfach unser Servicepersonal.”

Die Werkstatt hat geöffnet – für alle Fabrikate. Der Verkauf ist telefonisch unter 08071/91 97-418 oder per Mail auf thomas.maier@zum-huber.de erreichbar. Das  Verkaufsteam erstellt Angebote, präsentiert das Wunschfahrzeug virtuell durch Whats app 0151/147 96 933 und kommuniziert mit  per Mail.

 

Hier geht’s direkt zum Huber …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren