Vorsicht! Das ist NICHT die Kripo!

Dringende Warnmeldung des Polizeipräsidiums am heutigen Nachmittag

image_pdfimage_print

Eine dringende Warnmeldung des Polizeipräsidiums am heutigen Freitagnachmittag: Aktuell kommt es in den Landkreisen Rosenheim und Traunstein wieder vermehrt zu betrügerischen Anrufen! Unbekannte Personen meldeten sich bei mehreren Mitbürgern und gaben sich als „Herr Becker von der Kripo Rosenheim“ aus.

Sie behaupteten, dass Straftäter festgenommen worden wären, bei denen ein Zettel mit dem Namen des Mitteilers aufgefunden wurde. Nun müsse ein Zusammenhang geprüft werden.

Um das Misstrauen abzubauen, wurden die Angerufenen aufgefordert, in der Leitung zu bleiben und auf ein Freizeichen zu warten, danach sollten sie die „110“ wählen, um sich vom Wahrheitsgehalt des Anrufes zu vergewissern.

Die Angerufenen wurden natürlich nicht mit dem „echten Polizeinotruf“ verbunden, sondern blieben in der Leitung der Betrüger.

Glücklicherweise reagierten bislang alle Angerufenen souverän und gingen auf keinerlei Forderungen ein, so dass es noch zu keinem Schaden kam. Es muss aber von weiteren Betrugsversuchen ausgegangen werden!

Die Polizei rät deshalb dringend:

  • Setzen Sie Familienangehörige und Nachbarn über diese Masche in Kenntnis!
  • Geben Sie am Telefon niemals Auskünfte über persönliche Verhältnisse!
  • Wenn Sie aufgefordert werden, in der Leitung zu bleiben und nach einem Freizeichen die „110“ zu wählen, legen Sie sofort auf! Beenden Sie das Gespräch bewusst, in dem Sie den Hörer auflegen! Wählen Sie erst dann den Polizeinotruf „110“, nachdem Sie zuvor das Gespräch wirklich beendet haben!
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel den Polizeinotruf „110“! Haben Sie keine Angst anzurufen! Lieber einmal zu oft den Notruf genutzt, als Opfer eines Betrügers zu werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren