Der Handy-Wahnsinn am Steuer

Eine Polizei-Bilanz zum Nachdenken: Gestern in nur zwei Stunden 17 (!) Autofahrer und einen Radfahrer angehalten

image_pdfimage_print

Damit hatte die Polizei wohl auch nicht gerechnet: Im Bereich der Georg-Aicher-Straße in Rosenheim führte sie gestern Vormittag zwischen 10 und 12 Uhr eine Handy- und Gurtkontrolle durch. Dabei mussten gleich 17 (!) Autofahrer sowie ein Radfahrer angehalten werden, weil sie während der Fahrt verbotswidrig ihr Mobiltelefon benutzten.

Etwas positiver sah die Bilanz bei der Gurtanlegepflicht aus: Insgesamt fünf Autofahrer wurden angehalten, weil sie während der Fahrt keinen Gurt nutzten.

Gegen die Fahrer wurde ein Bußgeld- und Verwarnungsverfahren eingeleitet, die Nutzer der Handys erwarten zudem Punkte in Flensburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

5 Kommentare zu “Der Handy-Wahnsinn am Steuer

  1. Das darf doch keinen verwundern, weil deutlich wahrnehmbar. Man könnte meinen, die Smartphonenutzung im Auto sei eine Vorstufe des autonomen Fahrens.

    Auf Einsicht kann wahrscheinlich nicht gehofft werden. Von daher: Mehr Schwerpunktkontrollen, höhere Bußgelder, mehr Punkte.

    Antworten
  2. Das ist tagtäglich auch außerhalb der Stadt Rosenheim zu beobachten. Dagegen helfen nur mehr Kontrollen und deutlich (!) höhere Bußgelder.

    Antworten
  3. Das wundert mich nicht……Und da muss ich Dir recht geben “mvb”……
    Gibt es da eine Unfallstatistik dazu??? Also wieviele Unfälle durch das Handhaben eines Handys verursacht wurden…??
    Wäre mal interessant….

    Antworten
  4. Bußgeld Handy am Steuer 100 Euro (+1 Punkt)
    Bußgeld ohne Mundschutz 250 Euro
    Wenn mit den Beträgen die “Wertigkeit” des Verstoßes repräsentiert werden soll, darf man sich nicht wundern.

    Antworten
  5. Mit der Freisprecheinrichtung darf ich telefonieren, unabhängig davon, ob mich das Gespräch vom Verkehrsgeschehen ablenkt.
    Mit dem Multimediasystem spielen darf ich auch.
    Mit der Beifahrerin darf ich mich auch ungestraft beschäftigen.
    Aber Handy am Ohr kostet einen Punkt und richtig Geld.
    Das ist absolut unverhältnismässig.

    Antworten